Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Wachstumsmärkte für die Logistik

Die Welt zu Gast in München

China Thomas Küppers Foto: Thomas Kueppers

Vier Regionen spielen auf der Transport Logistic 2017 eine besondere Rolle: Polen, Iran, USA und Südafrika.

15.03.2017 Ilona Jüngst

Neben Indien und China haben die Messemacher in München auch weitere für die Logistik interessante Märkte im Blickfeld. Vier Regionen spielen auf der Transport Logistic 2017 eine besondere Rolle: Polen, Iran, USA und Südafrika. Sie gelten ebenfalls als Märkte mit großem Potenzial für die Logistik. Diverse Veranstaltungen im Rahmen der Messe unterstreichen die Bedeutung, die diesen vier Regionen zukommt.
 
So lädt die Messe München am Eröffnungstag, 9. Mai, zu einer Veranstaltung "Polens Chancen und Herausforderungen als Logistikhub im europäischen Hinterland". Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) informiert am  Mittwoch, 10. Mai, über den Logistikmarkt Iran und seine Chancen und Spielregeln. Am selben Tag können sich Besucher auf Einladung der Logistics Alliance Germany (LAG) im "Länderspecial USA: Impulse aus dem Silicon Valley für Logistiklösungen aus Deutschland" informieren. Der Themenschwerpunkt Südafrika steht am Donnerstag, 11. Mai, im Form der Veranstaltung "Logistik im südlichen Afrika – Chancen und Herausforderungen"  auf der Tagesordnung.