Volkswagen und Navistar kooperieren

VW kauft sich in US-amerikanischen Markt ein

Foto: Navistar, VW, Montage: Monika Haug

Volkswagen Truck & Bus und der US-amerikanische Nutzfahrzeughersteller Navistar gehen eine Allianz ein. Dazu übernehmen die Wolfsburger 16,6 Prozent der Aktien von Navistar. Die daraus resultierende Kooperation umfasst sowohl eine Technologiepartnerschaft als auch eine Zusammenarbeit bei der Belieferung sowie ein Einkaufs-Joint-Venture.

"Die in Kürze startende Allianz wird uns in die Lage versetzen, globale Größen- und Verbundvorteile in der Beschaffung zu erzielen. Langfristig ist geplant, das Technologiespektrum zu erweitern", sagt Matthias Gründler, CFO von Volkswagen Truck & Bus.Die Allianz bedarf noch der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden. Der Vollzug der Transaktion wird für Ende 2016 oder spätestens Anfang 2017 erwartet.

Wie der Nachrichtensender n-tv unter Berufung auf Insider berichtet, wird VW die Motoren für den bislang kleinsten Lkw-Hersteller der USA liefern. Ziel sei es, im nordamerikanischen Markt Fuß zu fassen, in dem die VW-Marken MAN und Scania so gut wie keine Rolle spielen. Ein organisches Wachstum, so wird berichtet, sei als zu teuer verworfen worden.  

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.