Volkswagen Nutzfahrzeuge

VW ruft Caddy zurück

Foto: VW

Volkswagen Nutzfahrzeuge ruft fast 600.000 Fahrzeuge der Baureihe Caddy in die Werkstatt. An der Heckklappe kann sich die Befestigung der Gasdruckdämpfer lösen.

An der Caddy-Baureihe der sogenannten dritten Generation, gemeint sind die Fahrzeuge ab Baujahr 2003, sollen sich die Kugelbolzen, über die die Gasdruckdämpfer mit der C-Säule verbunden sind, durch eine Vorschädigung lösen können. Weltweit sind von der Rückrufaktion rund 589.000 und in Deutschland 284.000 Caddy betroffen. Der Rückruf bezieht sich auf die Baujahre November 2003 bis Januar 2013, die mit einer Heckklappe ausgerüstet sind.

Damit die Caddy-Halter keine unliebsame Bekanntschaft mit einer plötzlich herabfallenden Heckklappe machen, wird in der Werkstatt vorsorglich eine neue Halterung des Gasdruckdämpfers montiert. Der Zeitaufwand soll zwischen einer halben und einer Stunde liegen. Die betroffenen Halter werden vom Kraftfahrbundesamt angeschrieben. Vom Rückruf nicht betroffen sind laut Volkswagen Nutzfahrzeuge Modelle mit seitlich fixierten Flügeltüren.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Leserwahl
WERKSTATT aktuell Leserwahl 19 WERKSTATT aktuell Leserwahl

Stimmen Sie ab und sichern Sie sich einen der attraktiven Preise. Teilnahmeschluss: 4. Juni 2019

Tire Fleet Day
The Tire Hier geht´s zur Anmeldung

Der Event für Hersteller, Händler und Flottenmanager

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.