Fahrzeuge

50 neue Hybridbusse

50 Hybridbusse

Rund 10 Millionen Euro steckt das Bundesumweltministerium jetzt in die Förderung von Hybridbussen für den öffentlichen Nahverkehr. Mit den Mitteln aus der Elektromobilitätsförderung des zweiten Konjunkturpakets können damit 50 weitere Hybridbusse in den Alltagsbetrieb integriert werden. Die Auflagen des Ministeriums verlangt dabei, dass die neu anzuschaffenden Busse eine Effizienzsteigerung von mindestens 20 Prozent gegenüber vergleichbaren Dieselbussen vorweisen und strenge Lärm- und Luftschadstoffstandards erfüllen. Auch technische Details werden vorgeschrieben: Sie müssen sie über ein geschlossenes Partikelfiltersystem verfügen.

Insgesamt werden zwölf Verkehrsbetriebe mit Hybridbusmodellen verschiedener Hersteller beliefert, darunter zehn sächsische Verkehrsbetriebe sowie die Üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe und Stadtverkehr Lübeck. Mit der Einführung der Hybridtechnologie sollen die Umweltbelastungen durch den teils recht lauten und schadstoffreichen Busverkehr vor allem in Städten deutlich reduziert werden. Zudem verspricht man sich von ihnen eine höhere Akzeptanz und Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.