Fahrzeuge

2010 bringt neue Regeln

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Das neue Jahr bringt für Fahrer neue Regeln. Der ADAC weist in einer Mitteilung unter anderem auf diese Änderungen hin.:   - Verschärfung der Einfahrtverbote in verschiedene Umweltzonen (zum Beispiel Berlin und Hannover nur noch mit grüner Plakette) ab 1. Januar 2010.    - Wegfall der AU-Plakette zum 1. Januar 2010. Die Abgasuntersuchung ist künftig Bestandteil der Hauptuntersuchung.    -  Kennzeichenmitnahme nach Umzug wird erleichtert.    -  Online-Fahrzeugzulassung wird in einzelnen Ländern getestet.    - Reform des Punktesystems (geplant Ende 2010)     - Die Einrichtung einer unabhängigen Schlichtungsstelle für Reisen mit Bus, Bahn, Flugzeug und Schiff wird gesetzlich verankert. Nach Ansicht des ADAC sollte die Schlichtungsstelle ihre Arbeit so schnell wie möglich aufnehmen.     - Die neue Verbraucher-Kreditrichtlinie tritt mit zahlreichen Verbesserungen am 11. - Juni 2010 in Kraft. Dann müssen unter anderem Kreditinstitute schon in der Werbung transparente Angaben zum effektiven Jahreszins machen.     -  Die Pkw-Mautvignetten für Österreich, Tschechien und die Slowakische Republik werden teurer. Fahrzeuge über 3,5 Tonnen brauchen keine Vignette mehr, sondern zahlen eine streckenabhängige Maut, die mit Hilfe eines speziellen Erhebungsgeräts im Fahrzeug berechnet wird. In Österreich wird die Maut für diese Fahrzeuge zusätzlich nach ihrem Schadstoffausstoß gestaffelt.

Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.