Truck of the Year 2021

Rekord-Gewinner

Foto: MAN 10 Bilder

Zum achten Mal gewinnt ein MAN mit dem Truck of the Year-Titel die begehrteste Auszeichnung der Lkw-Welt. Es gab überzeugende Gründe zur Wahl des besten Lkw der Welt.

And the Winner is! Der neue MAN TGX konnte den diesjährigen „Oscar“ der internationalen Lkw-Branche eindrucksvoll für sich gewinnen. Mit dem modernsten MAN aller Zeiten wandert die seit 1977 alljährlich von einer europäischen Fachjury vergebene Trophy für die innovativste und wichtigste Lkw-Neuerscheinung bereits zum achten Mal in die Münchner MAN-Zentrale. Mit dem klaren Sieg gegenüber den Mitbewerbern liegt der bayerische Hersteller nun auf Platz eins der meistgewählten Marken.

Bis das Ergebnis der jährlichen Wahl zu Europas wichtigsten Lkw feststeht, müssen die Kandidaten nicht nur eine gute Figur auf dem Show-Parkett machen. Auf ausgiebigen Testfahrten mit den Mitgliedern der Expertenjury am Steuer werden die Neuerscheinungen auch einer harten Testprozedur unterzogen. In der Bewertung stehen im Detail die technologische Innovation, der Komfort, die Sicherheit, das Fahrverhalten, die Umweltverträglichkeit und die Wirtschaftlichkeit mit ihren ­Gesamtfahrzeugkosten (TCO).

Foto: MAN

Neuer MAN TGX punktet in allen Disziplinen

Am Ende wird nur der Beste der Bewerber nach diesen aufwendigen Prüfungen zum neuen Truck of the Year gekürt. Der neue MAN TGX konnte beim Wettstreit um den besten aktuellen Lkw in allen Disziplinen punkten. Vor allem das neue Fahrerhauskonzept mit seiner klaren Ausrichtung auf den Fahrer sprach für den bayerischen Löwen. Neben der neuen Raumaufteilung, hochwertigsten Materialien und einem ausgeklügelten Innenraumdesignkonzept überzeugt vor allem der einzigartige Dreh-Drück-Regler (MAN SmartSelect) als zentrale Steuereinheit für vielfältige Fahrzeugfunktionen.

Das clevere Bedienelement, das griffgünstig über einer Handauflage positioniert sitzt, unterstützt den Fahrer höchst intuitiv, ohne vom Führen des Fahrzeugs abzulenken. Die Fahrer schätzen den sicheren Griff und die eingängige Logik der Einstelloptionen. Es ergänzt mit seinem separaten Display das neue, volldigitalisierte Instrumentendisplay hinter dem ebenfalls komplett neu gestalteten Multifunktionslenkrad, das sich über ein höher angebrachtes Knickgelenk ideal nach jedem Fahrerwunsch ausrichten lässt.

Zu dem innovativen Bedienkonzept, das es so in keinem anderen Lkw gibt, gehört auch die gute Idee, am unteren Rand der Fahrertür einige Tasten zu positionieren, die dem Chauffeur manchen Aufstieg im Arbeitsalltag ersparen können. Stark punktete der TGX auch mit den neuen Sitzen und Schlafliegen. Dazu komplettieren das übersichtliche Digitalcockpit, Sicherheits- und Komfortfeatures wie Spurrückführungsassistent, Abbiege- und Stauassistent den Hightech-Anspruch an ein Spitzenprodukt in der internationalen Fernverkehrsklasse.

Signifikante Verbesserungen bei der Wirtschaftlichkeit des neuen MAN

Bei der virtuellen Preisübergabe der begehrten Trophäe in Form eines stilisierten Lenkrades verwies ITOY-Präsident Gianenrico Griffini auf die signifikanten Verbesserungen bei der Wirtschaftlichkeit des neuen MAN, „der mit der deutlichen Optimierung des Kraftstoffverbrauchs einen wertvollen Beitrag zur Reduzierung der Umweltbelastung darstellt“. So hat sich der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch gegenüber dem ersten bayerischen Truck of the Year, dem MAN F8 von 1978, bei heute mehr als doppelt so hohen Fahrleistungen um über die Hälfte reduziert. Damit thront der frisch gekrönte König der Löwen-Trucks an der internationalen Spitze der Wirtschaftlichkeit.

Foto: MAN
Am Ziel: Andreas Tostmann, Vorstands­­­vor­sitzender der MAN Truck & Bus SE.

Auch der Vorstandsvorsitzende der MAN Truck & Bus SE, Andreas Tostmann, sparte nicht mit Lob – für sein neues Flaggschiff und seine Mitarbeiter: „Der Titel ,International Truck of the Year‘ ist eine große Anerkennung für die hervorragende Arbeit des MAN-Teams. Seit mehr als fünf Jahren hat das Team nur auf ein Ziel hingearbeitet: den besten Lkw für die Fahrer und unsere Kunden zu entwickeln und ihn auf die Straße zu bringen. Diese begehrte Auszeichnung spiegelt uns zurück: Ziel erreicht.“

International Truck of the Year

Die „International Truck of the Year“-Organisation wurde 1977 vom britischen Fachjournalisten Pat Kennett gegründet und umfasst heute 24 Fachjuroren der ­führenden Transportfachzeitschriften in ganz Europa. Zusätzlich zu den ITOY­Jurymitgliedern wurde die Expertengruppe um weitere assoziierte Expertenmitglieder in China, Indien, Südafrika, Australien, Brasilien, Japan und Iran erweitert, um den wichtigsten Weltmärkten des Straßengütertransports zusätzlich Rechnung zu tragen. Zielsetzung der jährlichen „International Truck of the Year“-Wahl ist die Prämierung der Lkw-Neuerscheinung, die den wichtigsten Beitrag zur nachhaltigen Weiterentwicklung des Straßengütertransports leistet. Dazu bewerten die international anerkannten Fachjuroren sowohl technische Neuerungen und Weiterentwick­lungen als auch Innovationen, die einen direkten Einfluss auf die Gesamtwirtschaftlichkeit, Sicherheit oder Umweltentlastung haben. Insgesamt repräsentieren die 24 europäischen Fachjournalisten der führenden Nutzfahrzeugpublikationen gemeinsam mit ihren acht assoziierten Mitgliedern über eine Million Leser.

Das sagt die Jury:

Foto: ITOY Jury
Fabien Calvet, France Routes: „... die Fahrbarkeit und der Kraftstoffverbrauch des MAN TGX suchen ihresgleichen.“
Foto: MAN ITOY
Gianenrico Griffini, Vie&Trasporti: „… ein Antriebsstrang auf dem neuesten Stand der Technik.“
Foto: Blaugrau Media Gmbh
Florian Engel, 1TRUCK.TV: „… kein Lkw war auf unserer Teststrecke jemals wirtschaftlicher unterwegs.“
Foto: Ahmet Oguz
Ahmet Oguz, Devir Saati: „… ein mehr als würdiger Sieger.“
Foto: ITOY
Oliver Willms, lastauto omnibus: „… gelungener Mix aus Tradition und Hochtechnologie.“
Foto: ITOY Jury
Martin Schatzmann, TIRtransNews-cb: „…praktisch und leicht zu bedienen.“
Foto: ITOY Jury
Will Shiers, Commercial Motor: „… ein Fortschritt in Sicherheit und Fahrerkomfort.“
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.