Transport von Aufstellsilos

Zwischen Fernsteuerung und echter Handarbeit

Foto: Thomas Küppers 11 Bilder

Nach einigen stressigen Jahren im Fernverkehr hat Manuel Dieterich seinen persönlichen Traumjob mit Lkw gefunden – er fährt einen Siloaufsteller.

Erstmal langsam die Straße entlangfahren, links und rechts Ausschau halten und die genaue Adresse suchen – für Manuel Dieterich nichts Ungewöhnliches, oft steht in seinen Auftragspapieren keine Hausnummer. "Viele Häuser und Baustellen haben schlicht noch keine. Bisher war das Ziel aber immer irgendwann zu finden", erklärt er grinsend. Der 37-Jährige fährt einen Scania R 520 V8 mit einem Gergen-Z4-Spezialaufbau für den Transport von Aufstellsilos. Für seinen Arbeitgeber, Silotransporte Weiss aus Kraichtal-Neuenbürg in der Nähe von Karlsruhe, ist er im ganzen süddeutschen Raum unterwegs und liefert für den Baustoffhersteller Knauf dessen Silos aus.

Gerade liegt eines in 22-Kubik-Ausführung huckepack auf dem Dreiachser. Darin befinden sich etwa acht Tonnen Estrich. Die Silos sind bei Abholung vorgeladen, sprich befüllt. "Wenn ich es mit einem Gummihammer abklopfe, höre ich die Füllhöhe und kann etwa überschlagen, was es wiegt", beschreibt Manuel seine Prüfmethode. Bei Knauf gibt es zu allen Materialien Handblätter, die Auskunft über das spezifische Gewicht geben. "Übergewicht" ist allerdings kein Thema, denn es wird ab Werk genau auf die Zulässigkeit der Ladung geachtet. "Reinpassen würde natürlich viel mehr, aber ich darf mit dem Motorwagen ja nur 26 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht auf die Waage bringen. Das Ding selbst wiegt knapp drei Tonnen. Deshalb stelle ich es nur hin und nachher kommt ein Silozug und bläst es ganz voll."

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 05 2018 Titel
FERNFAHRER 05 / 2018
7. April 2018
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 05 2018 Titel
FERNFAHRER 05 / 2018
7. April 2018
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.