Schließen

Transportwelt

Sicherheitslücke Luftfrachttransport

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Kleine und mittelständische Logistikdienstleister messen Sicherheitsvorkehrungen in der Luftfracht eine zu geringe Bedeutung zu. Das geht aus einer Studie des International Transfer Center for Logistics (ITCL) und der Technischen Universität Berlin hervor. Während 83 Prozent der Industrieunternehmen mit hohem Exportanteil Sicherheitsvorkehrungen als integralen Bestandteil der logistischen Abläufe betrachten, messen laut Studie nur 59 Prozent der Dienstleister diesem Aspekt die gleiche Bedeutung bei. Laut der Untersuchung, die vom World Cargo Center in Frankfurt in Auftrag gegeben wurde, hat diese Geringschätzung Folgen. Von den Schwachstellen gehe ein erhöhtes Sicherheitsrisiko für die weltweite Abwicklung von Transporten aus, was zu Störungen der logistischen Abläufe mit erheblichen wirtschaftlichen Schäden führen könne. Probleme bereiten laut Studie vor allem die vielen uneinheitlichen Vorschriften und Zertifikate zur Luft- und Frachtsicherheit. Während 56 Prozent der Logsitikdienstleister den Mangel an lieferstufenübergreifenden Sicherheitskonzepten als das größte Sicherheitsproblem ansehen, bemängelten 61 Prozent der Verlader vor allem das fehlende Sicherheitsbewusstsein beim eigenen und beim Personal ihrer Dienstleister. 24 Prozent der Logistikdienstleister und 39 Prozent der Verlader halten laut Studie zudem die Überwachungstechnik in den Luftfrachtzentren für unzureichend. Ebenfalls im Fokus der Kritik stehen die Zutrittskontrollen der Frachtzentren. 28 Prozent der Logistikdienstleister und 56 Prozent der Verlader bemängeln sie.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.