Schließen

Transportwelt MAN-Vertriebschef tritt zurück

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Peter Erichreineke, Vertriebsvorstand bei MAN, hat aus der Schmiergeldaffäre Konsequenzen gezogen. Einer Mitteilung des Nutzfahrzeugherstellers zufolge hat Erichreineke seinen Posten niedergelegt.   Erichreineke entschloss sich MAN-Angaben zufolge zu diesem Schritt, da gegen ihn ein Ermittlungsverfahren laufe und er mögliche Belastungen vom Konzern abwenden wolle. Anton Weinmann, Vorstandschef bei MAN, übernimmt vorläufig Erichreinekes Posten. Wegen des Verdachts auf Schmiergeldzahlungen hatte die Staatsanwaltschaft in einer bundesweiten Aktion Geschäftsräume von MAN sowie die Privatwohnungen von drei Beschuldigten durchsucht. Dabei ging es um den Verdacht auf verdeckte Provisionszahlungen in Millionenhöhe in den Jahren 2002 bis 2005. Der Schwerpunkt lag dabei auf verdächtigen Transaktionen im Ausland.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.