Schließen

Transportwelt

Schienenverbände: Mautdebatte einseitig

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Die Allianz pro Schiene und der Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) haben die Wahrnehmung der aktuellen Krise im Güterverkehr durch die Politik als einseitig kritisiert. Obwohl die gesamte Verkehrswirtschaft von den Verkehrsrückgängen betroffen sei forderten vor allem Stimmen aus CDU/CSU und FDP eine Mautentlastung des Straßengüterverkehrs, bemängelt Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene. Dabei sei die reale Durchschnittsmaut sei Jahresbeginn von 18,5 auf 18,3 Cent pro Kilometer gesunken, während der Schienengüterverkehr einen dramatischen Einbruch erlebe. Die ganze Debatte über eine zusätzliche Maut-Absenkung sei daher völlig verfehlt, kritisiert Flege. Nach Ansicht von VDV-Hauptgeschäftsführerin Claudia Langowsky ist der Schienengüterverkehr deutlich stärker von der Krise betroffen als die Straße. Nach jüngsten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes habe die Schiene im Januar und Februar 2009 einen Tonnenkilometer-Rückgang von 25,6 Prozent zu verschmerzen. Trotzdem schlage kein Politiker vor, die Trassenpreise zu senken, sagt Langowsky. Der VDV bittet daher das Bundeswirtschaftsministerium eindringlich, von einseitigen Kostenentlastungen des Verkehrsträgers Straße abzusehen. Angesichts des starken intermodalen Konkurrenzkampfs würden solche Maßnahmen die ohnehin angespannte Situation der Schienengüterverkehrsunternehmen noch verschärfen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.