Schließen

Transportwelt

Licht am Ende des Tunnels

Logistiker sehen Licht am Ende des Tunnels

Die deutsche Logistikwirtschaft schaut wieder etwas optimistischer in die Zukunft. Zu diesem Ergebnis kommt der von Bundesvereinigung Logistik (BVL) und Deutschem Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) veröffentlichte Logistik-Indikator. Der Indikator stieg zu Beginn des zweiten Halbjahres gegenüber dem Vorquartal um gut 20 Punkte an. Der Indexstand erreichte damit 82,6 Punkte. Eine konjunkturelle Normalsituation entspricht 100 Punkten auf dem Index. Der Punktezuwachs wird laut DIW vor allem von den deutlich aufgehellten Erwartungen für die Entwicklung in den nächsten zwölf Monaten getragen. Während sich die Lageeinschätzung nur um sechs Punkte (56 Punkte) verbesserte, legten die Erwartungen um fast 23 Punkte auf 109 Punkte zu. Damit ist die Differenz zwischen Zukunftserwartungen und Lagebeurteilung, die größte, die jemals gemessen wurde. Somit ist es laut DIW auch verfrüht, aus den aufgehellten Erwartungen bereits auf eine kräftige Erholung zu schließen. Die größten Klimaverbesserungen haben sich in jüngster Zeit bei den Logistikdienstleistern ergeben. Der große Vorsprung der Erwartungen (105,9 Punkte) gegenüber der Lage (46,6 Punkte) blieb jedoch nach Angaben des DIW erhalten. Zur besseren Lageeinschätzung habe vor allem die Stabilisierung der Auftragseingänge beigetragen, die sich in der Frühjahrsumfrage noch im freien Fall befanden. Dennoch wird die Kapazitätsauslastung weiterhin ganz überwiegend als schlecht eingeschätzt. Die Logistikdienstleister planen deshalb im kommenden Jahr weiterhin in Richtung Rückbau bei Personal- und Sachkapazitäten.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.