Schließen

Transportwelt

HHLA bleib in der Gewinnzone

HHLA bleib in Gewinnzone

Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA konnte sich in den ersten neun Jahren dieses Jahres in der Gewinnzone halten. Der Containerumschlag fiel im Jahresvergleich jedoch um knapp 35 Prozent auf 3,7 Millionen Standardcontainer (TEU), teilte die Hamburger Hafen und Logistik mit. Der Umsatz des Konzerns schrumpfte um knapp 26 Prozent auf 746 Millionen Euro. Das Ergebnis nach Steuern betrug 72 Millionen, was einem Minus von 61 Prozent entspricht. Dabei sind laut HHLA jene Märkte wegen der Wirtschaftskrise eingebrochen, die in den vergangenen Jahren besonders dynamisch gewachsen sind. Die HHLA habe mit einem Bündel von Maßnahmen auf die Krise reagiert. So seien mehr als 2.000 der 4.800 Beschäftigten zeitweise in Kurzarbeit und Qualifizierungen gegangen. Die Investitionen seien mehrfach gestreckt und insgesamt in diesem Jahr von 355 auf 180 Millionen Euro gekappt worden. Der Materialaufwand sei um 30 Prozent gesenkt worden.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.