Schließen

Transportwelt

Elektronische Maut ist überfällig

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Das Deutsche Verkehrsforum fordert die Verantwortlichen in Brüssel auf, die elektronische Maut (EFC) als „One-Stop-Shop“ in Europa zügig einzuführen. Der Europäische Mautausschuss diskutiert auf der heutigen Tagung Details und Umsetzung eines europaweit einheitlichen Mautsystems. „Ein europäisches grenzüberschreitendes elektronisches Mautsystem ist längst überfällig“, sagt Dr. Florian Eck, stellvertretender Geschäftsführer des Deutschen Verkehrsforums.
Als Vorbild müsse dabei das Roaming im Mobilfunkbereich dienen, bei dem der Kunde auch nur einen Ansprechpartner und eine Rechnung habe. Dabei müsse es egal sein, ob er vom oder ins Ausland telefoniere. „Lkw-Fahrer und Spediteure müssen sich aber immer noch mit unterschiedlichen Mautsystemen, Verträgen und Geräten abmühen“, kritisiert Eck. Die unterschiedlichen Systeme wirken seiner Meinung nach als Marktschranken und behindern den grenzüberschreitenden Straßengüterverkehr.
Das Deutsche Verkehrsforum rechnet in 2009 mit einer Festsetzung der Rahmenbedingungen. Die Umsetzung sei für 2013 anvisiert.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.