Schließen

Transportwelt

BGL: Politik setzt falsche Umweltziele

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Umweltziele sollten eine spürbare Reduzierung des Verbrauchs beinhalten. Diese Ansicht vertritt der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL). So könne der Umweltschutz deutlich nach vorne gebracht werden. Laut BGL werden durch die Konzentration auf das Reduzieren von Rußpartikeln und Stickoxiden überholte Schwerpunkte gesetzt und wichtige Umweltpotenziale verschenkt. Bereits mit der Schadstoffklasse Euro 5 sei der Grenzwert für Rußpartikel um 95 Prozent reduziert worden. Stickoxide würden um 87,3 Prozent vermindert. Die Grenzwerte für Euro 6 liegen laut BGL für beide Schadgase nahezu bei einer Nullemission, was nur mit einem enormen technischen Aufwand erreichbar sei. Damit erzielbare, eher marginale Verbesserungen gegenüber Euro 5 seien umweltökonomisch zu teuer erkauft. Zwischen der Verminderung von Schademissionen einerseits und Verbrauchsreduzierungen andererseits bestehe ein technischer Zielkonflikt, da sich niedrigere Emissionen nur mit energieintensiveren Verbrennungstechniken realisieren ließen. Maßnahmen zur Absenkung der Stickoxidemissionen verursachten deshalb einen Anstieg des Kraftstoffverbrauchs.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.