Sitzprobe im Volta Trucks Zero 16-Tonner auf neuer Elektroplattform

Volta Trucks Zero Foto: Volta Trucks 15 Bilder

Carl-Magnus Norden, Gründer von Volta Trucks, hat eurotransport.de sein Baby namens Zero und die Vision dahinter gezeigt.

Der Dieselmotor hat die Lkw-Welt nach wie vor fest im Griff. Und man mag sagen: In der überwältigenden Mehrheit der Fälle auch zurecht. Auch im Jahr 2022 ist es eigentlich undenkbar, dass ein 40-Tonner ernsthaft (batterie-)elektrisch von Arjeplog nach Faro fährt. Diese grundlegende technische Notwendigkeit des Diesels zeigt sich auch in der grundsätzlichen Architektur eines jeden Lkw. Denn auch aktuell verfügbare Elektro-Lkw basiere auch der Machbarkeit in der Produktion wegen, auf Dieselarchitekturen. Der Raum, den bisher Tanks und Motor eingenommen haben, wird beim Stromer einfach anders genutzt. Das bedeutet: Die Kabine sitzt hoch auf dem Motorraum. Immerhin finden die schweren Batterien wie der Diesel Platz am Rahmen.

Hohe Fahrerposition = große tote Winkel

Das alles bringt auch einige Nachteile mit sich, nicht zuletzt die Fahrerposition hoch oben, die bei zugegeben guter Weitsicht in Städten für große tote Winkel sorgt. Kameras etc. sorgen für Abhilfe, aber wer dem Radfahrer direkt in die Augen schauen kann und so mit ihm kommuniziert, fährt dennoch sicherer. Natürlich, da gibt es Beispiele wie den Mercedes-Benz Econic mit Niederflurkabine. Doch dort muss der Motor schlicht hinter die Kabine rücken, was Einschränkungen im „nutzbaren Raum“ mit sich bringt, also schlicht den Laderaum ziemlich einschränkt. Darum kommen solche Konzepte eher für andere Einsatzzwecke wie beispielsweise als Müllwagen in Frage und weniger als Transport-Lkw.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.