Renault zeigt Elektro-Studie

EZ-Flex für den urbanen Lieferverkehr

Renault EZ-Flex Foto: Renault 7 Bilder

Renault stellt mit dem EZ-Flex eine neue Studie für ein elektrisch betriebenes vernetztes Lieferfahrzeug auf die Räder. Die Praxiserprobung steht in den Startlöchern.

Der EZ-Flex fällt deutlich kompakter aus als die meisten Transporter, die sonst auf der letzten Meile zum Einsatz kommen. Er misst laut Renault 3,85 Meter in der Länge, ist 1,65 Meter breit und 1,88 Meter hoch. Das Ladevolumen beträgt trotz der Maße 3,0 Kubikmeter. Dazu kommt ein erstaunlich geringer Wendekreis von nur 4,5 Meter.

Der Fahrer betritt seinen zu Gunsten der Rundumsicht großzügig verglasten Arbeitsplatz durch eine weit öffnende Tür. Ein Touchscreen neben dem Fahrerplatz liefert Zusatzinformationen. Die Ladekante fällt mit 76 Zentimeter anatomisch günstig aus, so Renault. Zudem lasse sich der Laderaum je nach Anforderung des Betreibers unterschiedlich konfigurieren. Der Akku bringt den EZ-Flex 100 Kilometer weit.

Zunächst will Renault zwölf EZ-Flex an Firmen in ganz Europa verleihen. Diese sollen mit dem Stromer innerhalb von zwei Jahren auf der letzten Meile Erfahrungen sammeln. Gleichzeitig wolle man mit dem Praxistest den Bedarf an speziellen Fahrzeugen für den täglichen Lieferservice in der Stadt erheben.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.