Premiere auf der NACV

Daimler startet kilometerbasiertes Leasing

Foto: Daimler

Auf der diesjährigen NACV in Atlanta stellt Daimler Trucks nicht einen Lkw in den Mittelpunkt – sondern einen neuen Service. Ab 2020 sollen Freightliner-Kunden in den USA demnach ein "Pay-as-you-drive"-Leasing wählen können.

Daimler Trucks geht in der Finanzierung von schweren Nutzfahrzeugen neue Wege: Auf der North American Commercial Vehicle Show (NACV) in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia präsentiert der Lkw-Bauer dieser Tage das laut eigener Angaben branchenweit erste "Pay-as-you-drive"-Leasing für Nutzfahrzeuge.

Die Finanzdienstleistungsgesellschaft Daimler Truck Financial startet den telematikbasierten "Dynamic Lease"-Service im ersten Quartal 2020, zunächst ausschließlich für den Freightliner Cascadia mit Detroit-Antriebstrang. Neben der Grundgebühr fallen für die Kunden dann nur noch Kosten für die tatsächlich gefahrenen Kilometer an, die über die Connectivity Systeme des betreffenden Lkw automatisch an Daimler Truck Financial übermittelt werden. Eventuelle Nachzahlungen, die bis dato bei einer Überschreitung der vertraglich festgelegten Laufleistung anfallen, sind damit Geschichte – und das künftig wahrscheinlich auch in weiteren Märkten. Entsprechende "Pay-per-Use"-Pilotprojekte sind laut Daimler Mobility zumindest schon am Start.

Mit der im Juli 2019 neu gegründeten Customer Experience (CX)-Organisation unter der Leitung von Paul Romanaggi will Daimler Trucks in Nordamerika dazu den Prozess von der Annahme von Lkw in der Werkstatt über die Wartung bis zur Abholung optimieren. Mit app-basierten Kommunikationskanälen soll so künftig kein Bearbeitungsprozess bei einem Service-Auftrag länger als 24 Stunden dauern.

Freightliner Cascadia und neue Detroit-Diesel

Ganz ohne einen echten Lkw aber ist Daimler auf der NACV natürlich trotz aller Neuigkeiten im Finanzierungs- und Aftersales-Segment aber nicht vertreten. So ist der neue Freightliner Cascadia mit dem aus dem neuen Mercedes Actros bekannten Teilautomatisierungs-Paket der Blickfang auf dem Messeauftritt des Konzerns. Außerdem im Rampenlicht steht die nächste Generation der im Konzern weltweit genutzten schweren Nutzfahrzeug-Motorenplattform HDEP (Heavy Duty Engine Platform). Sie wird ab 2021 im US-Markt erhältlich sein und den Verbrauch der großen Trucks weiter reduzieren. Und das dann künftig natürlich auch in den Lkw der Marke Mercedes-Benz.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.