Neues Einkaufs-Joint-Venture

Traton und Hino festigen Kooperation

Foto: Traton

Der Nutzfahrzeugkonzern Traton – Mutter von MAN und Scania – und das zur Toyota-Gruppe gehörende Hino Motors gehen ihre 2018 beschlossene Kooperation an. So soll ein neues Einkaufs-Joint-Venture der Partner globale Synergien heben.

Die Traton Group und Hino Motors haben ein gemeinsames Joint-Venture gegründet. Traton hält demnach 51 und Hino 49 Prozent an der neuen Hino & Traton Global Procurement GmbH mit Standorten in München und Tokyo. Das Gemeinschaftsunternehmen soll künftig globale Synergien im Einkauf heben und eine größere geografische Ausdehnung der Lieferantenbasis der Konzerne schaffen.

"Das Joint-Venture ist ein wichtiger Meilenstein unserer strategischen Partnerschaft. Hino kann somit Produkte zu adäquaten Preisen anbieten, die besser den Kundenbedürfnissen entsprechen", erklärte Yoshio Shimo, President & CEO von Hino Motors. Laut seiner Aussage führen sein Unternehmen und die Traton Group auch Gespräche über Kooperationen in anderen Geschäftsbereichen, beispielsweise der Elektromobilität.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.