Pilotprojekt in Miami

Ford Transit Connect liefert Abendessen

Foto: Ford

Ein Ford Transit Connect beliefert ab sofort hungrige Kunden in Florida. Anders als bei herkömmlichen Lieferdiensten, ist dazu aber grundsätzlich weder am Steuer noch an der Warmhaltebox ein Fahrer nötig.

Die fahrbare Basis ist laut Ford ein Transporter mit Schließfachsystem. So könne man die Lebensmittel an mehrere Empfänger pro Lieferweg ausliefern. Grundsätzlich könnte der eingesetzte Connect auch autonom fahren. Im Pilotprojekt steuert dennoch ein Mensch. Der Schwerpunkt der Forschung liege nicht beim autonomen Fahren, sondern bei der Lieferung auf der letzten Meile. Dabei geht es also vor allem darum, wie Unternehmen und Kunden mit einem Auto ohne Ansprechpartner interagieren. "Wir haben die Entnahmefächer am Heck und an der Fahrzeugseite des Transit Connect in verschiedenen Größen konzipiert, um eine optimale Konfiguration bieten zu können", sagt Alexandra Ford Englisch, Ford Autonomous Vehicle Business Team. "Dies ist unser erstes autonomes Forschungsfahrzeug, das speziell für den Test einer Vielzahl von Schnittstellen entwickelt wurde. Dazu zählen ein Touchscreen, ein Schließfachsystem und ein externes Audiosystem." Am Zielort erhalte der Kunde eine Textnachricht. Um dann das entsprechende, extra beleuchtete, Schließfach zu öffnen, tippt er einen Zugangscode ein, den er bei der Bestellung erhält.

2021 kommt der erste marktreife autonome Ford

Ford arbeitet dazu eigenen Angaben zu Folge mit dem Unternehmen Postmates zusammen. Der On-Demand-Dienstleister beliefert Kunden unter anderem in Auftrag von Restaurants, die dort ihre Ware bestellen. In Miami und Miami Beach nehmen mehr als 70 Restaurants an dem Pilotprojekt teil.

Ein ähnliches Projekt hat Ford mit einem autonomen Pkw vom Typ Ford Fusion Hybrid bereits im August verfolgt. Dabei hat das Unternehmen mit dem Pizza-Riesen Domino’s Pizza zusammengearbeitet. Im Jahr 2021 will Ford eigenen Angaben zu Folge ein marktreifes autonomes Fahrzeug einführen.  

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.