Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan Navara auf der IAA 2018

Neues Top-Modell N-Guard

Nissan Navara N-Guard Foto: Nissan 6 Bilder

Nissan erweitert die Preisliste des Pick-ups Navara um eine Stufe nach oben. Auf der IAA feiert der Navara N-Guard Premiere.

04.09.2018 Markus Bauer

Diese neue robuste Version des Pick-up-Klassikers soll mit optischen Highlights und einer erweiterten Serienausstattung punkten. Beim N-Guard handelt es sich laut Nissan nicht um ein kurzzeitiges Sondermodell, sondern tatsächlich um eine permanente Erweiterung der Palette. Optisch ist der N-Guard an schwarzen Akzenten außen, auffälligen 18-Zoll-Leichtmetallrädern, dunklen Scheinwerfern und dunklem Glasdach erkennbar. Im Innenraum bietet das neue Modell dunkelgraue Teilledersitze mit gelben Ziernähten. Um die Farbgebung des Modells zu unterstreichen, ist der N-Guard lediglich in den Farben Precision Grey, Black und Pearl White erhältlich.

Das Modell basiert grundsätzlich auf der bisherigen Topausstattungslinie Tekna. Dazu kommt der N-Guard serienmäßig mit elektrischem Glas-Hub-Schiebedach, Anhängerkupplung, Bergan- und -abfahrhilfe, Notbremsassistent und Around View Monitor mit 360-Grad-Kamera. Als aufpreispflichtige Extras verbleiben dann laut Nissan nur noch die Differenzialsperre und ein Premium-Hardtop. Inklusive der erweiterten Ausstattung kostet der N-Guard mit manuellem Sechsganggetriebe 36.680 Euro netto. Mit Siebengangautomatik werden 38.105 Euro fällig.

Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter