Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ITF: Datenaustausch für mehr Sicherheit

Verlässliche Infos für Verkehrssicherheit

Foto: ACE

Verlässliche Daten zur Verkehrssicherheit sind entscheidend, um die Zahl der Verkehrstoten und Verletzten zu reduzieren. Darin sind sich Verkehrssicherheitsexperten aus mehr als 40 Ländern der Welt einig.

17.10.2017 Susanne Spotz

Auf der 6. IRTAD-Konferenz im Oktober in Marrakesch haben sie eine Erklärung abgegeben, die den Weg zu einer besseren Datenqualität für mehr Sicherheit auf den Straßen aufzeigen soll. Die Erklärung dient laut Internationalen Transport Forums (ITF) als Empfehlung für Entscheidungsträger und andere Verantwortliche für die Straßenverkehrssicherheit.
 

Zunächst sollten die Länder entscheiden, welche Daten zu mehr Sicherheit beitragen. Zudem sollten auch Daten zu Unfällen mit Verletzen erhoben werden. Wobei im ersten Schritt eine gemeinsame Definition für "Verletzung" gefunden werden sollte, um Daten auch vergleichbar zu machen. Wichtig ist laut ITF auch, erhobene Daten zu veröffentlichen und zu teilen. Auch Risikofaktoren im Blick zu behalten, erachten die Experten als entscheidend. Letztlich sei es von enormer Bedeutung relevante Verkehrssicherheitsdaten zwischen den Ländern zu teilen und gemeinsame Initiative zu entwickeln. "Verlässliche Daten zur Verkehrssicherheit sind wichtig, um die von einzelnen Ländern festgelegten Ziele im Bereich Verkehrssicherheit zu erreichen. Zudem tragen sie zu den Maßstäben der Vereinten Nationen bei", erklärte dazu ITF-Generalsekretär Young Tae Kim. 

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter