Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hertz

Carsharing für Nutzfahrzeuge

Iveco Daily Foto: +++ Verschiedene Werte +++ Iveco

6.000 Nutzfahrzeuge bilden derzeit die Flotte von Hertz Nutzfahrzeuge – und sie erhalten Unterstützung: In Kürze sollen 500 Einheiten des neuen Iveco-Daily-Modells das Angebot ergänzen.

25.09.2014 Ilona Jüngst

Auf der IAA ist der Autovermieter aus Eschborn auch noch mit weiteren Neuigkeiten vertreten. Um das Thema Ladungssicherung für die Kunden einfacher zu machen, will das Unternehmen künftig alle Transporter-Neuzugänge mit den sogenannten Airline-Schienen ausstatten. „Das ist ein standardisiertes System und passt daher in unser Fahrzeuge, die ja unversell einsetzbar sein müssen“, sagt Klaus Kujawski, Director Van & Truck and Midterm Business Cars bei Hertz, gegenüber trans aktuell. 40 Prozent Privatkunden,  60 Prozent gewerbliche Nutzer – so sieht die Ratio bei Hertz im Bereich Nutzfahrzeuge aus. Als nach eigenen Angaben einzige Autovermietung in Deutschland bietet das Unternehmen jetzt auch Carsharing für Nutzfahrzeuge an. Möglich macht dies eine selbst entwickelte Lösung namens 24/7, die als Carsharing-Technologie bereits im Pkw-Segment eingesetzt wird. Seit August bietet Hertz Carsharing-Transporter an vier Ikea-Filialen an, zudem funktuioniert so auch der Lufthansa-Carpool. Laut Klaus Kujawski bietet sich die Lösung auch als Variante für andere gewerbliche Kunden an. „Der Vorteil liegt in der stundengenauen Abrechnung“, sagt er. Nehmen die Kunden das Angebot an, werde der Bereich Carsharing ausgebaut und womöglich in Zukunft alle Hertz-Fahrzeuge mit der Technologie ausgestattet.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter