Fahrzeuge

Straßenbau für mehr Arbeitsplätze

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Um der drohenden Konjunkturschwäche entgegenzuwirken, fordert das Deutsche Verkehrsforum höhere Investitionen in Verkehrswege und ein Vorziehen geplanter Verkehrsobjekte. „Mit Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen können wir die Konjunktur jetzt stärken“, sagt Thomas Hailer, Geschäftsführer des Deutschen Verkehrsforums. Jede in die Verkehrswege investierte Milliarde Euro schaffe rund 20.000 Arbeitsplätze. 2009 gebe der Bund zwar erstmals zehn Milliarden Euro für die Verkehrsinfrastruktur aus, dennoch fehlten mindestens zwei Milliarden Euro jährlich. Um diese Aufgabe zu stemmen, müssten Verkehrsprojekte mit privaten Partnern (PPP) laut Hailer größeren Vortrieb erhalten. Die dadurch mögliche Hebelwirkung sollte der Bund jetzt nutzen und mehr solcher Verkehrsprojekte veranlassen. Dazu müssten zügig die Instrumente geschaffen werden, wie etwa die Kreditfähigkeit der Verkehrsinfrastruktur-Finanzierungsgesellschaft (VIFG).

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.