Schließen

Transportwelt

Klimavorgaben weniger streng

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Das Europaparlament hat im Umweltausschuss mit den Stimmen von Konservativen und Liberalen die Pläne der EU-Kommission für CO2-Grenzen bei Transportern deutlich abgeschwächt. Das Parlament fordert nun, dass die Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen im Flottendurchschnitt eines Herstellers von 2020 an nur noch 140 Gramm CO2 pro gefahrenen Kilometer ausspucken dürfen. Zwar hat die Kommission lediglich fünf Gramm weniger gefordert, doch Medienberichten zufolge sei klar, dass der Wert von 140 Gramm während der Verhandlungen zwischen Parlament und Europäischem Rat noch steigen wird. Deutschland beispielsweise gehe mit einer Höchstgrenze von 155 Gramm in die Gespräche. Die Kommissionsvorschläge wurden auch noch in weiteren Punkten entschärft: So stimmten die Abgeordneten mehrheitlich dafür, die Strafzahlungen für Grenzwertüberschreitungen pro Gramm und Auto von 120 auf 90 Euro zu reduzieren. Zudem wurdne die vorgesehenen Einführungsfristen der neuen Regelung aus Rücksicht auf die Autoindustrie zeitlich nach hinten geschoben. Ab 2014 sollen nun 75 Prozent der Nutzfahrzeuge einen Übergangsgrenzwert von im Schnitt 175 Gramm erfüllen. 2015 steigt der Anteil auf 80 Prozent, 2016 müssen alle Fahrzeuge den Wert erfüllen. Erst ab 2020 gilt die langfristige Obergrenze, die Parlament und rat nun miteinander aushandeln.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aktuelle Fragen Verbandskasten Muss der Verbandskasten gültig sein? Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Tire Fleet Day
The Tire Hier geht´s zur Anmeldung

Der Event für Hersteller, Händler und Flottenmanager

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.