Europa Truck Trial 2018 Finale

Entscheidung auf den Skipisten von Chatel

Europa Truck Trial 2018 Chatel Sonntag Foto: Markus Bauer 105 Bilder

Die Europa Truck Trial Saison hat ihren Höhepunkt erreicht. 36 Starter, 1.200 Höhenmeter und zumindest drei neue Europameister.

Für den Finallauf hat es die Veranstalter des Europa Truck Trial zum zweiten Mal in diesem Jahr nach Frankreich gezogen. Allerdings steht mit Chatel, direkt an der Grenze zur Schweiz und unweit des Genfer Sees ein ganz neues Gelände im Kalender. Doch eigentlich ist die Bezeichnung „Gelände" etwas fehl am Platz. Denn präpariert sind dort auf 1.200 Metern über dem Meer lediglich teils steile Skipisten und waghalsige Mountainbike-Parcours. Doch mit ein paar gezielten Baggeraushüben wird aus den Wiesen die perfekte Arena für den großen Showdown zum Ende der Saison.

Europa Truck Trial 2018 in Chatel
Spektakulärer Samstag in den Alpen

Frankreich in der Überzahl: 23 Starter

Auch was die Starter betrifft, war die Wahl ein Glücksgriff für den Veranstalter OVS. Schließlich sind die Franzosen, ähnlich wie die Tschechen, begeisterte Trialer, scheuen aber weite Wege. Mit den Läufen in Montalieu und nun auch Chatel bringt man Europa in die Grande Nation. Dabei fällt die Fahrzeugwahl der Franzosen sehr unfranzösisch aus: Der Mercedes Unimog ist ganz klar der Favorit.

So verwundert es nicht, dass in der enorm erstarkten Zweiachserklasse gleich zwei Unimog-Teams am Ende ganz oben aufs Treppchen fahren. Gangs of Sud Est gewinnt vor Team Mogli. Nur ein einziger Fehlerpunkt verweist das tschechische Racing Team Avia Future auf Platz drei. Am Ende macht das für Bohumir Cap und Katerina Ventlukova aber keinen Unterschied. Denn ihnen gehört an diesem Abend die viel wichtigere Trophäe: Europameister 2018 und damit erneut die Titelverteidigung.

Kategorie III: BFS zieht in die Ruhmeshalle ein

Weniger knapp als bei den Zweiachsern fällt letztlich die Wertung bei den Dreiachsern aus. In gebührendem Abstand von ein paar hundert Fehlerpunkten sichert sich das BFS Trucksport Team den Sieg in Chatel und damit den ersten Titel als Europameister. Rechnerisch hatten sie ihn bei nur sechs Startern in der Kategorie sowieso schon in der Tasche. Nun dürfen Marc Stegmaier und Jan Plieninger also endlich hochoffiziell ihren Sieg feiern, ohne vielleicht noch Fortuna zu verärgern. Trotz ihres fünften Platzes in Chatel reicht es für Felix und Leonie Funke im Steyr für den Vizemeistertitel vor dem Team Koren, ebenfalls im Steyr.

Das Rennen um den Sieg in der Kategorie IV haben die Kontrahenten bereits beim vorletzten Lauf in Limberg entschieden. Der neue Europa-Champion heißt Rudi Reicher². Rudi Junior sitzt am Steuer, Rudi Senior übernimmt im mächtigen Mercedes SK die Rolle des Beifahrers. In Chatel reicht es für den frischgebackenen Meister Team Reicher nur für den zweiten Platz – mit hauchdünnen fünf Fehlerpunkten Rückstand auf das HS-Schoch Hardox Truck Trial Team. Marcel Schoch und Johnny Stumpp bringen immerhin den Finalpokal mit nach Lauchheim, wenn es auch für die x-te Titelverteidigung nicht gereicht hat. Doch die beiden können die Niederlage gelassen sehen. Mehr noch als im Fußball der FC Bayern war Team Schoch im Truck Trial in der Vierachser-Kategorie mit acht Titeln in den letzten zehn Jahren auf den Sieg abonniert.

Prototypen: Fans on the Road mit erstem Meistertitel

Der dritte Erstlingstitel in dieser Saison geht wie bei den Vierachsern nach Österreich. Team Fans on the Road hat in diesem Jahr das Potenzial ihres Auinger-Krabblers mit Ural- und MAN-Genen perfekt ausgeschöpft. Dagegen kommt nicht einmal der Jolly Jumper mit Porsche-Antrieb von Karl Vavrik an. Der muss zwar seine Nummer 1 abgeben, schaffte es aber immerhin mit drei Meisterpunkten Vorsprung, seinen Titel gegen das Team JCCMog aus Frankreich zu verteidigen.

Das war sie also die Saison 2018. Abwechslungsreich und weitläufig wie selten. Für 2019 werden die Karten neu gemischt. Dann wird sich zeigen, ob auch die neuen Meister das Zeug dazu haben, ihre Titel zu verteidigen.

Die Ergebnisse (Punkteränge):

Kategorie II:

  1. Gangs of Sud Est (203), 1299 Fehlerpunkte, 25 Meisterpunkte
  2. Team Mogli (207), 1400 FP, 20 MP
  3. Racing Team Avia Future (201), 1401 FP, 17 MP
  4. Team JM Porcheland (210), 1525 FP, 15 MP
  5. Zerbini (225), 1643 FP, 13 MP
  6. Team Plein Gaz (202), 1710 FP, 11 MP
  7. Team Bardy-Allart (206), 1871 FP, 9 MP
  8. Etoile Truck Trial (215), 1994 FP, 7 MP
  9. Dauphidrome (204), 2070 FP, 5 MP
  10. Team 112 (227), 2103 FP, 3 MP
  11. Les Poussinyaute (228), 2340 FP, 1 MP

Kategorie III:

  1. BFS Trucksport Team (303), 1288 FP, 25 MP
  2. Team Hamm (302), 1537 FP, 20 MP
  3. Team Koren (309), 1642 FP, 17 MP
  4. Team Alsace Truck (305), 1883 FP, 15 MP
  5. Truck Trial Team Funke #Steyr (306), 2003 FP, 13 MP
  6. Alpet Team (315), 2669 FP, 11 MP

Kategorie IV:

  1. HS-Schoch Hardox Truck Trial Team (401), 1511 FP, 25 MP
  2. Truck Trial Team Reicher (402), 1516 FP, 20 MP

Kategorie Proto:

  1. Team JCC Mog (P05), 978 FP, 25 MP
  2. Truck Trial Team Funke #Ural (P07), 1019 FP, 20 MP
  3. Team Manent-Cellier (P03), 1087 FP, 17 MP
  4. Fans on the Road (P02), 1273 FP, 15 MP
  5. KVK-Racing (P01), 1530 FP, 13 MP
  6. Team les P'tits Suisses, (P04), 1591 FP, 11 MP
  7. Les Coy Hots (P13), 1645 FP, 9 MP
  8. Les Savoyard (P12), 2049 FP, 7 MP
  9. Team Vilimek (P14), 2242 FP, 5 MP

Die Europameister:

Kategorie II:

  1. Racing Team Avia Future (201), 128 MP
  2. Team Plein Gaz (202), 116 MP
  3. Dauphidrome (204), 84 MP

Kategorie III:

  1. BFS Trucksport Team (303), 132 MP
  2. Truck Trial Team Funke #Steyr (306), 105 MP
  3. Team Koren (309), 92 MP

Kategorie IV:

  1. Truck Trial Team Reicher (402), 140 MP
  2. HS-Schoch Hardox Truck Trial Team (401), 130 MP
  3. MSC TruckTrialTeam Cloppenburg (403), 34 MP

Kategorie Proto:

  1. Fans on the Road (P02), 126 MP
  2. KVK-Racing (P01), 113 MP
  3. Team JCCMog (P05), 110 MP
Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.