Schließen

Erschwerte Bedingungen für Ukrainer Anton darf nicht fahren

Foto: Matthias Rathmann/Montage: Marcus Zimmer

Im Kampf gegen den Fahrermangel ist Entschlossenheit gefragt. Der BGL fordert nun einen einfacheren Berufszugang für Fahrer aus der Ukraine.

Anton ist Ende 30 und arbeitswillig. Gerne würde er bei der Spedition Kottmeyer aus Bad Oeynhausen Lkw fahren – wie er es auch in den Jahren zuvor gemacht hat: Der Familienvater war bisher für einen litauischen Flottenbetreiber tätig. Als am 24. Februar der Krieg ausbrach, war Anton in einem Kühl-Sattelzug auf den Straßen Westeuropas unterwegs. Doch Spediteur Horst Kottmeyer, der von seinem Bewerber Anton berichtet, kann den jungen Mann nicht ohne weiteres an Bord eines seiner Jumbo-Lkw lassen – trotz dessen umfangreicher Erfahrung am Steuer.

Anders als zum Beispiel im Baltikum erkennen die Behörden hierzulande den ukrainischen Führerschein nicht an. Bevor Anton also in die Kabine darf, muss er eine Qualifikation in einem EU-Mitgliedsland absolvieren. Für Deutschland heißt das laut IHK Hannover 35 Stunden Theorie-Unterricht und mindestens 2,5 Stunden Fahren. Kottmeyer sieht erheblichen Handlungsbedarf– wie auch der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), dessen Aufsichtsrat der Unternehmer vorsteht,

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2023
Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2023

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.