Elektrisch auf der letzten Meile FedEx bestellt 1.000 neue Stromer

Foto: FedEx

Der Paketriese FedEx baut seine Elektroflotte weiter aus. 1.000 chinesische Elektrotransporter stellen künftig in Kalifornien Pakete zu.

Die Fahrzeuge des chinesischen Herstellers FDG, vermarktet von Chanje Energy, kommen laut FedEx mit einer Akkuladung 150 Meilen (rund 240 Kilometer) weit. Die Zuladung beträgt etwa 2.700 Kilogramm. FedEx kauft demnach 100 Exemplare des Typs Chanje V8100. 900 weitere lease man von Ryder System, die auch den Service für alle 1.000 Stromer übernehmen. Mit den vollelektrischen Fahrzeugen will FedEx pro Jahr und Fahrzeug etwa 7.600 Liter Kraftstoff und 20 Tonnen an Emissionen einsparen. FedEx will die neuen Lieferfahrzeuge im US-Bundesstaat Kalifornien einsetzen. Bereits seit 2009 betreibt der Dienstleister vollelektrische Zustellfahrzeuge.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.