Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dekra unterstützt den Weihnachtsmann

Mit dem Schlitten auf Tour

Weihnachtsmann, Kölbl, Dekra, Scania, rot, Winter Foto: Scania, Dekra, Fotolia

Nun ist es amtlich: Den Weihnachtsmann gibt es wirklich. Laut Stefan Kölbl, Vorstandsvorsitzender von Dekra, ist er seit fast 90 Jahren ein guter Kunde der Prüforganisation.

06.12.2013 Andreas Techel

 Sein Schlitten würde, wie andere Sonderfahrzeuge auch, im Technologiecenter Klettwitz auf Crashsicherheit geprüft und sein Team erhielte dazu regelmäßig Schulungen zum Thema Ladungssicherheit. "Nicht auszudenken, wenn ein Päckchen beschädigt oder gar verloren ginge," so der Dekra-Chef. Derlei Pannen könne sich der Weihnachtsmann einfach nicht leisten.

Dekra reißt Teddybären die Ohren ab

Sogar um den Inhalt der Päckchen kümmern sich die grünen Helfer des roten Weihnachtsmanns. Damit deren Empfänger sich nicht Verletzungsgefahren aussetzen müssen oder unter den Einfluss chemischer Belastungen geraten, lässt Dekra in Laboren von Stuttgart bis Shanghai Spielwaren testen. Dabei reißen die Prüfer zum Beispiel den Teddys die Ohren ab, schnuppern nach Schadstoffen und sengen ihnen gar das Fell an. Wenn dann alles im grünen Bereich ist, können sichere Spielzeuge für leuchtende Kinderaugen sorgen.

Rote Weihnachtsmänner denken heute grün

Deshalb zeigen die Prüfingenieure am weihnachtlichen Achtspänner auch ihre Kernkompetenzen. Da werde sogar im Sinne grüner Logistik der Schadstoffausstoß der Rentiere überprüft. Für die Neigung des Weihnachtsmannes, seinen Schlitten zu überladen,  zeigt Kölbl durchaus Verständnis, verweist aber auf die Priorität der Sicherheit, denn unfallfreies Ankommen ist in seinem Fall eben alles. Wie es richtig geht, erfahre der Weihnachtsmann in den Berufskraftfahrerschulungen der Dekra Akademie, wie jährlich rund 50.000 weitere Kollegen. Sollte diese Kapazität trotzdem nicht ausreichen, unterstützt der Konzernlenker seinen Top-Kunden mit der Business Unit Personnel: Bei Dekra Arbeit stehen laut Kölbl viele Kollegen bereit, mit weißem Rauschebart als Double auszuhelfen. Immerhin gehört der Zeitarbeitsbereich inzwischen zu den Top Ten in Deutschland.

Wer steckt im roten Gewand?

Alles klar, oder? Wen hat der Dekra-Vorstand mit dem Weihnachtsmann wohl gemeint? Na klar, alle diejenigen, die in der vorweihnachtlichen Zeit mit ihren Schlitten alles geben. Ein schönes Bild, das einmal mehr zeigt, welch hohen Stellenwert Berufskraftfahrer haben.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter