Dauerproblem mangelnder Nachwuchs

Der Fahrermangel und seine Folgen

FF 12/2021 Brennpunkt Fahrermangel Nachwuchs Lkw-Fahrer gesucht Foto: Hüer Transport

Die derzeit in allen Medien beklagte demografische Falle im Transportgewerbe ist nicht neu. Sie kocht nur gerade aufgrund der Folgen des Brexits hoch. Und führt zu Verwerfungen auf dem Fahrermarkt.

Das Foto zeigt Patrycja und Oliver Hüer. Schon öfter hat FERNFAHRER über die von ihnen 2004 gegründete Hüer Transport und Logistik GmbH aus Münster berichtet. Das auf nationale Baustofflogistik spezialisierte Unternehmen hat heute einen Fuhrpark von 65 Lkw, davon 45 im Fern- und 20 im Nahverkehr. Die Lkw-Marken sind Scania, Mercedes-Benz, DAF und MAN.

Hüer will weiter wachsen, und so schaltet Geschäftsführer Oliver Hüer derzeit vor allem bei Facebook Anzeigen zur Fahrersuche. So wie unzählige andere namhafte Speditionen auch. Sehr persönlich, mit großer Offenheit, denn die Arbeitgeber in der Logistik sind derzeit schwer im Nachteil. Zunächst eher unbemerkt hat sich ein Fahrermarkt entwickelt. Und das sei bedenklich, so Hüer.

Drohende demografische Falle

BKF Azubis Ausbildungszahlen Statistik 2020 Foto: ETM
Nachwuchsmangel: Die Zahl der abgeschlossenen Verträge zur dreijährigen Berufskraftfahrerausbildung in Deutschland schwankt laut DIHK seit zehn Jahren wie die Zahl der bestandenen Prüfungen.

Aktuelle Meldungen über den akuten Fahrermangel in Großbritannien, verursacht durch den Brexit zum Jahreswechsel, durch den vor allem osteuropäische Fahrer die Insel verlassen haben, tauchen täglich in den Medien auf. Auch der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) lässt vornehmlich durch seinen Vorstandssprecher Professor Dirk Engelhardt nicht locker, auf die drohende demografische Falle hinzuweisen. Nach seiner Lesart fehlen derzeit bereits 60.000 bis 80.000 Fahrer. Die Rechnung ist einfach: Ein Drittel der derzeit etwa 571.000 sozialversicherungspflichtig beschäftigten Fahrer nur im gewerblichen Güterverkehr ist über 55 Jahre alt. Da jedes Jahr ein Teil von ihnen in Rente geht, mangelt es an Nachwuchs – auch, weil die Bundeswehr nicht mehr wie einst Zigtausende meist junge Männer mit Lkw-Führerscheinen versorgt. Die Lücke beläuft sich laut BGL auf jährlich etwa 17.000 Fahrer. Aus der dreijährigen Ausbildung bleiben pro Jahrgang etwa 1.700 bis 1.800 junge Menschen übrig. Die Schnellausbildung zum EU-Berufskraftfahrer, an deren Ende die 95 nach der beschleunigten Grundqualifikation zum Steuern eines Lkw berechtigt, führte zuletzt mehr Absolventen – rund 18.000. Im Coronajahr 2020 waren es nur rund 15.000 gewesen.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 12 2021 Newsletter
FERNFAHRER 12 / 2021
6. November 2021
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 12 2021 Newsletter
FERNFAHRER 12 / 2021
6. November 2021
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
22,22 Euro-Gutschein
Gutscheinaktion Truck Stops App Gutschein sichern!

Wir feiern den Tag der Schnapszahl

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.