Schließen

Creditreform-Bilanz 2018

Zahl der Unternehmensinsolvenzen rückläufig

Foto: Robert Kneschke

Nach Angaben von Creditreform ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen 2018 weiter rückläufig. Allerdings gehören wohl auch manche Unternehmen aus dem Transportgewerbe zu den "risikobehafteten Branchen"

Laut dem Verband der Vereine Creditreform wird es 2018 19.900 Unternehmensinvolvenzen geben, der niedrigste Wert seit 1994 (2017: 20.140 Unternehmensinsolvenzen). Gegenüber den Höchstständen 2003 und 2004 (39.470 sowie 39.270) hätten sich die Fallzahlen damit halbiert. Zahlenmäßig die meisten Insolvenzen wird es demnach erneut im Dienstleistungsgewerbe mit 11.310 insolvenzen im aktuellen Jahr (2017: 11.390) geben. Einen Anstieg der Fallzahlen um 0,2 Prozent vermeldet Creditreform jedoch für den Handel, der 4.280 Fälle verzeichnete.

Die höchte Insolvenzquote unter den Hauptwirtschaftsbereichen hat demnach das Baugewerbe mit 80 Insolvenzen auf 10.000 Baubetrieben, im verarbeitenden Gewerbe liegt die Insolvenzquote nur bei 33 Insolvenzen je 10.000 Bestandsunternehmen. Creditreform listet aber in seinem Jahresbericht auch die "risikobehafteten Branchen" auf - darunter sind auch "sonstige Post-, Kurier- und Expressdienste" sowie Umzugstransporte, die eine Insolvenzquote von jeweils 435 je 10.000 Unternehmen haben.

Unter Umständen hat das auch mit der Unternehmensform zu tun: Demnach haben UG (haftungsbeschränkt) und GmbH einen steigenden Anteil am Insolvenzgeschehen. 12,4 Prozent aller insolventen Unternehmen des aktuellen Jahres firmierten als Unternehmergesellschaft (2017: 11,6 Prozent; plus 0,8 Prozentpunkte). Die vergleichsweise neue Rechtsform (seit 2008) ist vor allem für Existenzgründer interessant. Den größten Anteil am Insolvenzgeschehen stellt aber nach wie vor der Bereich „Einzelunternehmen, Gewerbebetriebe und Freie Berufe“ (40,2 Prozent), gefolgt von den GmbH mit fast 40 Prozent der Insolvenzen (Vorjahr: 39,8 Prozent).

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.