bdo zum Corona-Gipfel

ÖPNV ist wichtig, Hilfspaket nötig

Foto: MAN

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) macht vor dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern auf die Bedeutung des ÖPNV aufmerksam. Sollte der Lockdown verlängert werden, seien weitere Hilfsgelder nötig.

Vor dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern trommelt der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) noch einmal für seine Mitglieder: Die ÖPNV-Grundversorgung ist laut des Verbands von hoher Bedeutung, Beschäftigte in systemrelevanten Berufsgruppen müssten auch weiter mit Bus und Bahn zur Arbeit kommen können. Außerdem sei ein Ausgleich für die dramatischen Einnahmeausfälle aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens dringend notwendig.

"Gerade im Sinne des Gesundheitsschutzes sollte aktuell eher über eine Ausweitung des ÖPNV-Angebots nachgedacht werden, statt über Einschränkungen oder sogar ein Komplettverbot", so bdo-Hauptgeschäftsführerin Christiane Leonard. "Mit zusätzlichen Fahrten könnten die vielen systemrelevanten Beschäftigten, die auf Bus und Bahn angewiesen sind, weiter zur Arbeit gelangen und Kontakte dabei bestmöglich reduziert werden. Mit solchen Angeboten, die kurzfristig ergänzt werden, haben zahlreiche Bundesländer im Schulbusverkehr bereits sehr gute Erfahrungen gemacht." Leonard hält zudem eine frühzeitige Impfung von Busfahrerinnen und Busfahrern für angebracht.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.