ACEA

Europäischer Nutzfahrzeugmarkt im Aufschwung

Vergleichstest Euro-6-Zugmaschinen, Scania, DAF, Volvo, Mercedes, MAN Foto: Karl-heinz Augustin

Gute Nachrichten vom europäischen Nutzfahrzeugmarkt: Nach Angaben der Association des Constructeurs Européens d'Automobiles (ACEA) wuchs die Nachfrage nach Nutzfahrzeugen in Europa im Januar zum fünften Mal in Folge.

Die Neuzulassungen stiegen um 4,7 Prozent auf 132.503 Fahrzeuge. Die einzelnen Segmente profitierten jedoch nicht gleichmäßig: In den Segmenten Lieferwagen, Lastwagen und schwere Lkw gab es Zuwächse zwischen 3,2 und 9,8 Prozent. Busse wurden allerdings weniger abgesetzt. In diesem Bereich wurde ein Minus von 8,8 Prozent verzeichnet. Insgesamt verbuchte Spanien mit einem Plus von 44,9 Prozent den stärksten Zuwachs unter den wichtigsten Märkten in der Europäischen Union. Auch in Italien (+12,2 Prozent), Großbritannien (+5,3 Prozent) und Deutschland (+3,0 Prozent) stiegen die Neuzulassungen. In Frankreich sanken die Verkäufe hingegen um 5,1 Prozent.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.