7000 Euro Bußgeld

Verstoß gegen Lenk- und Ruhezeiten

LKW Überfall Foto: Jacek Bilski

Regina* soll eine hohe Geldstrafe wegen Missachtung von Lenk- und Ruhezeiten bezahlen. Dabei wurde sie von ihrem ehemaligen Chef dazu genötigt und massiv bedroht.

Gerade sitzen wir in der Autobahnkanzlei noch in lockerer Runde mit Marie* und Karl* zusammen. Wir warten auf den Pizzaboten. Sie haben uns zum Dank eingeladen. Der Abstandsverstoß gegen die beiden wurde eingestellt. Plötzlich klingelt das Telefon. Was ich höre, verschlägt mir die Sprache. Am anderen Ende der Leitung ist Josef*. Der betreibt eine kleine Spedition mit vier Wagen. Ein grundehrlicher Typ, bei dem die Fahrtzeiten alle immer blitzsauber sind. Er schildert, dass er Regina* vor zwei Monaten eingestellt hat. "Sie hatte die Nase voll von ihrem alten Arbeitgeber", sagt er. Weil sie das Theater mit den Lenkzeiten nicht mehr mitmachen wollte, hat sie fristlos gekündigt. Nun habe sie jedoch ein noch größeres Problem.

Richter verkündet Freispruch

Bevor Josef mir alles Weitere aufgeregt und hastig am Telefon erzählt, bitte ich ihn, mit Regina in die Kanzlei zu kommen. "Die muss aber zwei kleine Kinder mitbringen", meint er. "Macht nichts", erwidere ich. "Hier sind drei außer mir in der Autobahnkanzlei, die sich kümmern." Kurze Zeit später sitzen wir an meinem Schreibtisch. "Erst mal durchatmen", rate ich. Regina zieht einen gelben Umschlag aus der Handtasche. "Das ist mein Untergang", klagt Regina. Ihr Mann hat sie vor zwei Wochen wegen einer anderen verlassen. Wo er ist, weiß sie nicht. Ihre Mutter kümmert sich um die Kinder. Josef teilt alles so ein, dass es passt. Das Schlimmste ist jedoch der Brief in dem gelben Umschlag: 7.000 Euro Bußgeld wegen Lenk- und Ruhezeiten soll sie bezahlen. "Wissen Sie, was das heißt", fragt sie und beginnt wieder zu weinen. Ich nehme den Umschlag. Unmengen an Verstößen sind auf drei Seiten aufgelistet. Mir springt sofort ins Auge, dass hier von Vorsatz ausgegangen wird. Ich rede über eine Stunde mit Engelszungen auf die beiden ein, zeige Verteidigungsmöglichkeiten und Strategien auf. Ein wenig kann ich sie beruhigen, denke ich. Aber von 1.200 Euro netto zu leben, voraussichtlich ohne die Unterstützung ihres Mannes, der alles mit seinem neuen Turteltäubchen durchbringt, ist sowieso schon schwer. Außerdem hat der alte Chef massiv Druck gemacht. Regina war das richtige Opfer für ihn: ihr Mann arbeitslos, die Finanzen in Schieflage. Sie konnte nicht riskieren, ihren Job zu verlieren. Daher tat sie, was der Chef ihr sagte, und überzog die Lenkzeiten. Doch als sie über 20 Stunden am Stück fahren sollte, reichte es ihr und sie kündigte. – Ich verspreche, am nächsten Tag gleich mit der Behörde zu reden. Die dortige Sachbearbeiterin informiert mich darüber, dass der ehemalige Arbeitgeber einen entsprechenden Bescheid bekommen hat. Ich weise auf die Drucksituation hin – zum einen die miserable wirtschaftliche Lage, in der sich Regina befindet, zum anderen darauf, dass sie selbst mit der Kündigung die Reißleine gezogen hat. Auf ihre Aufforderung hin bekommt die Sachbearbeiterin das Ganze zusätzlich schriftlich.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
LKW Überfall

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Kaufen Sie diesen Artikel
LKW Überfall
7000 Euro Bußgeld
Verstoß gegen Lenk- und Ruhezeiten

Nach dem Kauf können Sie diesen Artikel in Ihrem Profil unter gekaufte Artikel jederzeit aufrufen. Falls Sie noch kein Profil haben, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

0.99 €
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.