Schließen

1.000 Brennstoffzellen-Nfz in Osthessen

Elf Logistiker beteiligen sich an Konzept

Foto: Esoro, Fällanden, Schweiz

Stadt Fulda reicht Grobkonzept zur Dekarbonisierung des Verkehrssektors in Osthessen bei BMVI-Förderwettbewerb ein.

Mit ihrem Grobkonzept namens Hy Weels zur Dekarbonisierung des Verkehrssektors in Hessen nimmt die Stadt Fulda am bundesweiten Förderwettbewerb des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) namens Hy Land teil. Ende Januar wird die Jury über die eingegangenen Projekte entscheiden. Bei einer positiven Entscheidung für die Stadt Fulda startet anschließend die Erarbeitungsphase, die eineinhalb Jahre Zeit lässt, um das Feinkonzept zu erstellen.

Insgesamt elf mittelständische Logistikunternehmen aus der Region haben an der Einreichung mitgewirkt, die damit Teil von insgesamt mehr als 30 Akteuren sind. Gemeinsam setzen sich die Akteure für die Dekarbonisierung des Verkehrssektors in Osthessen ein. Konkretes Ziel ist die Anschaffung von 1.000 Brennstoffzellen (BZ)-Nutzfahrzeugen – BZ-Lkw, BZ-Busse und emissionsfreie Flurförderzeuge – und der Bau von Wasserstofftankstellen entlang der Autobahnen in Osthessen. Die Akteure möchten die Wasserstoffinfrastruktur verbessern, und an den Knotenpunkten A4, A5, A7 und A66 den möglichen Aufbau von Tankstellen für die BZ-Fahrzeuge prüfen.

Dr. Heiko Wingenfeld, Oberbürgermeister der Stadt Fulda, erläutert die Motivation der Stadt Fulda: „Für die Region Osthessen würde der Aufbau eines neuen, zukunftsfähigen auf Wasserstoff basierenden Wirtschaftszweigs attraktive Chancen eröffnen und könnte sowohl zur Schaffung neuer Arbeitsplätze als auch zur langfristigen Sicherung unserer Logistikstandorte beitragen.“ Schließlich seien in Osthessen eine Vielzahl an Logistik- und Speditionsunternehmen angesiedelt, die diese Region zum „Sprungbrett“ zwischen Norddeutschland, Skandinavien und Süddeutschland beziehungsweise dem Alpenraum machen. Außerdem sei die Stadt Fulda sehr daran interessiert, im Rahmen des Projekts zu klären, in welchem Umfang Brennstoffzellenfahrzeuge dazu beitragen können, in Fulda die Luftqualität zu verbessern und die Lärmbelastung zu reduzieren.

Weitere Informationen zur H2BZ-Initiative Hessen als zentrales Netzwerk zum Thema Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie in Hessen finden Sie hier.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.