Zoom

Verdi: Baden-Würtemberg läutet Verhandlungen ein

Am Freitag beginnen für die rund 120.000 Beschäftigten der Speditions- und Logistikbranche in Baden-Württemberg die Tarifverhandlungen.

Die Gewerkschaft Verdi fordert eigenen Angaben zufolge eine Einkommenserhöhungen von sieben Prozent für alle Beschäftigten bei zwölf Monaten Laufzeit. Die Forderungen begründet Verdi mit einem "erheblichen Nachholbedarf". 


"Nach zwei Jahren der Lohnzurückhaltung haben die Beschäftigten ein Recht, einen gerechten Anteil an der positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Branche abzubekommen" sagt Verdi-Verhandlungsführer Arnold Püschel. Die Gewerkschaft erwarte, dass die Arbeitgeber in der ersten Runde ein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch legen.
Die Tarifverhandlungen beginnen am 30. März um 10.00 Uhr in Ludwigsburg.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Archiv

Datum

28. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.