Truckstop, Autohof Bünde, A30, Außenansicht 5 Bilder Zoom

Shell-Autohof Bünde an der A30: Bünde überzeugt durch Service und Herzlichkeit

Der Autohof Bünde an der A30 bei Osnabrück pflegt persönlichen und guten Kontakt zu den Gästen.

Schema F, das gibt es bei uns nicht, bei uns ist 24 Stunden am Tag was los und immer gibt es etwas Neues“, beschreibt Autohof-Leiter Klaus Dannhauer seinen Arbeitsplatz – den Shell-Autohof Bünde an der A30 bei Osnabrück. Ganz großen Wert legt das 50-köpfige Team, das sich in drei Schichten um den Betrieb auf dem Autohof kümmert, auf einen Shell-Autohof Bünde. „Man muss so ein Objekt schon sprichwörtlich leben, sonst kann es keinen Kunden für sich gewinnen“, ist sich der 49-jährige Dannhauer sicher.

Neuer Besitzer seit 2002

Der Autohof wurde vor elf Jahren gebaut und eröffnet. Nach einer Insolvenz des ersten Betreibers hat der Autohof seit 2002 mit dem westfälischen Spediteur Robert Stermann einen Besitzer, der ganz genau weiß, was Fernfahrer für eine gute und erholsame Pause brauchen.

Ruhiger Parkplatz

Neben einem ruhigen Parkplatz, einem gut sortierten, über 280 Quadratmeter großen Shop und ordentlichen sanitären Anlagen, spielt dabei natürlich auch das leibliche Wohl eine nicht zu verachtende Rolle. Restaurantleiterin und Köchin in Personalunion Sandy Rose: „In unsere Küche geht es eher ein bisschen deftig zu, aber das loben die Gäste immer wieder.“ Gelobt werden auch die geselligen Abende unter Kollegen, zu denen das gemütliche Restaurant und der Fernsehraum einladen. In den Sommermonaten bietet der Autohof außerdem auch sportliche Betätigungsmöglichkeiten. Dann treten viele Fahrer gerne mal zu einer Runde Beachvolleyball gegeneinander an, damit das deftige Essen nicht so ansetzt. Auf dem Sandplatz, der nur ein paar Meter Fußweg über die Straße entfernt liegt, geht es dabei laut Klaus Dannhauer ganz schön spaßig zu. Das Publikum des Autohofes ist bunt gemischt aus allen Teilen der Republik und auch viele Kollegen aus den Niederlanden schätzen die Lage und die Infrastruktur, wie zum Beispiel die eigene Lkw-Waschanlage, vor Ort.

Autor

Foto

André Sahorn

Datum

12. April 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.