7 Bilder Zoom

Schwertransport: Schule auf Rädern

Mit Hilfe eines alten Mercedes SK 3053 und MAN 33.462 hat ein Schulgebäude in Marburg nicht nur den Besitzer gewechselt, sondern auch den Ort.

In der Marburger Savignystraße herrscht betriebsame Hektik: Die Crew der Firma Kahl aus Moers ist dabei, die Fahrzeuge für einen Schwertransport quer durch die Mar¬burger Innenstadt vorzubereiten. Die etwas ungewöhnliche Ladung: ausgemusterte Schulcontainer der Martin-Luther-Schule. Mit Mobilkränen der Firmen Greif-Holzbau und Klaus Neusel laden sie die Goldhofer-THP/MT-Module ab. Daraus entsteht eine 6,30 Meter breite, parallel gekoppelte Anhängerkombination. Nachdem die erste Kombination zusammengebaut ist, wird sie sofort unter einem der drei Schulcontainer platziert. Am späten Abend ist auch die zweite Kombination so weit. Für den dritten Container wird eines der Gespanne zweimal fahren müssen. Das Ziel ist ein nur vier Kilometer entferntes Gelände der neuen Eigentümerin, der Marburger Uni.

Mercedes SK 3053 und MAN 33.462 rollen an

Pünktlich um 22 Uhr ist die Polizei vor Ort. Die Schwerlastveteranen, ein Mercedes SK 3053 und ein MAN 33.462, rollen an. Die Fuhre setzt sich in Bewegung. Schon bald muss eine 90-Grad-Kurve von der Savignystraße in die Biegenstraße gemeistert werden. Langsam schieben sich die Module über die hohen Bordsteinkanten. Hier zeigt sich, wie wichtig der hydraulische Achsausgleich ist. Dann geht es auf die gut ausgebaute Universitätsstraße. Sie ist breit genug – wenn nur die Straßenlaternen nicht wären. Dank der Wandlerschaltkupplung (WSK) können die Zugmaschinen sehr langsam rangieren, ohne die Kupplung zu belasten. Eine enge Passage steht dem Transport noch bevor: In der Schwanallee hängen die Bäume sehr tief und die Straßenlaternen sind zwischen dem Geäst kaum auszumachen. Äste brechen und fallen krachend auf den Gehweg. Geschafft! Danach geht es schneller voran. Nur ein schiefer Baum ist noch im Weg. Kurzerhand wird er gefällt, zersägt und aufgeladen. Nach dreieinhalb Stunden sind die Gespanne am Ziel. Die Krane laden ab. Dann macht sich Tim, der Fahrer des SK, auf den Weg, um den dritten Container abzuholen. Bevor die Stadt wieder erwacht.

Die komplette Reportage und technische Daten der Zugmaschinen finden Sie in der Ausgabe 8/2013 von FERNFAHRER.

Autor

Foto

Jung

Datum

5. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.