Roll TruckService 12 Bilder Zoom

140 Jahre Tradition: Mehrmarkenwerkstatt der Roll-Firmengruppe

Ein Mehrmarkenkonzept kann die Auslastung sichern. In Crailsheim betreibt die Roll-Firmengruppe eine moderne Mehrmarkenwerkstatt. Wir haben uns vor Ort umgesehen.

Das Unternehmen Roll war schon im Fuhrgeschäft, als es noch nicht einmal Autos gab. 1876 beförderte man Waren noch mit Pferdekutschen, seitdem hat sich das Unternehmen im baden-württembergischen Crailsheim zu einer großen Firmengruppe mit verschiedenen Standbeinen entwickelt. Ein Bestandteil ist der Roll Truck-Service.

"Wir haben 1994 als freie Werkstatt angefangen", erzählt Geschäftsführer Ronny Pflug und ergänzt, "dann wurden wir Iveco-Vertragspartner, später kam Volvo dazu. 2003 hat DAF angefragt und seit 2014 sind wir nach dem Volvo-/Renault-Zusammenschluss auch Renault-Trucks-Partner."

Vier Marken unter einem Dach, dazu in einer wirtschaftsstarken Gegend unmittelbar an zwei Autobahnen – die alte Werkstatthalle wurde bald zu klein, zudem hatte sie ihre besten Zeiten längst hinter sich. Ein Neubau musste her. 2013 investierte Roll in ein modernes Werkstattgebäude samt Lager und Büroräumen.

Zwanzig Monteure und neun Azubis im Truck-Service

Laut Ronny Pflug dürfte die Werkstatt die modernste im Umkreis sein. Eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach, Fußbodenheizung in der gesamten Werkstatt sowie eine 60-Tonnen-Stempelhebebühne sind nur einige der Highlights. "Es gibt nur wenige Dinge, die wir nicht selbst machen. Für Lackier- und Richtarbeiten haben wir Partner in der Nähe, ansonsten bekommt der Kunde bei uns alles aus einer Hand", sagt Pflug. Auch den Reifenservice, den viele andere Werkstätten auslagern. Seit Kurzem ist Roll Truck-Service Vergölst-Partner und hat gerade eine nagelneue Reifenmontiermaschine angeschafft. "Der Kunde will nicht noch zu einer anderen Werkstatt, um Reifen zu wechseln, wenn er schon mal hier ist", erklärt Werkstattleiter Reiner Schübele. Bei vier vertretenen Marken fällt auch das Lager etwas größer aus: Auf drei Etagen stapeln sich die wichtigsten Ersatz- und Verschleißteile, alles andere kommt per Nachtexpress.

Die 20 Monteure und neun Azubis des Roll Truck-Service erledigen markenübergreifend alle anfallenden Service-, Wartungs- und Reparaturarbeiten. Roll ist zusätzlich Pema-Vermietstützpunkt und Krone-Partner, abgerundet wird das Serviceangebot durch eine 24-Stunden-Tankstelle sowie eine Bio-Waschanlage, bei der Bakterien in Tanks das Wasser wiederaufbereiten. Auf dem 160.000 Quadratmeter großen Betriebsgelände hat sich auch die Prüforganisation Dekra mit einer Prüfhalle niedergelassen – das ermöglicht kurze Wege und Prüfzeiten. Betreut werden nicht nur Fahrzeuge der vier Vertragspartner, die Werkstatt ist offen für jegliche Marken und verfügt zudem über verschiedene Diagnosegeräte, unter anderem für MAN und Mercedes.

Roll hat gleich drei Fahrzeuge im Pannenservice

Eine Besonderheit sind die langen Öffnungszeiten, welche besonders kurze Standzeiten ermöglichen. Die Spätschicht arbeitet bis 22.30 Uhr und kann bei Bedarf per Nachtexpress Teile bestellen, welche die Frühschicht gleich morgens ab sechs Uhr einbaut. "Bei uns wird es am Nachmittag und gegen Abend meist voller als tagsüber", sagt Ronny Pflug. Auch durch die Fahrzeuge von DB Schenker; die Spedition hat ein großes Gelände samt Lagerhaus unmittelbar neben der Werkstatt gepachtet. DB Schenker ist zwar ein großer Kunde, einen guten Teil des Geschäfts macht jedoch der Pannenservice aus. "Durch die Lage am Autobahnkreuz A6 und A7 decken wir einen sehr großen Bereich ab. Im Prinzip sind ständig Mitarbeiter unterwegs zur Pannenhilfe, oft sogar mehrmals täglich", berichtet Ronny Pflug.

Nur wenige Werkstätten haben mehrere Pannenfahrzeuge, Roll hat derer gleich drei, ein vierter Transporter wird gerade ausgerüstet. Ein Bergefahrzeug samt Kran sowie zwei Abschlepptrucks stehen bereit, einer davon fast neu und knapp 200.000 Euro teuer. Das Geschäft läuft also, doch gutes Personal und Nachwuchs sind nicht leicht zu finden. "Hier in Crailsheim sitzen mehrere Weltmarktführer in Sachen Verpackungstechnik, die ziehen viel Personal an", sagt Ronny Pflug. Roll Truck-Service wirbt daher aktiv um Nachwuchs, geht in die Berufs- und Fachschulen und auf Jobmessen. Zudem hat Roll ein "Azubi-Mobil" angeschafft, der Pkw wird ausschließlich vom Nachwuchs gefahren und gewartet. "Man muss den jungen Leuten heute schon was bieten", sagt Geschäftsführer Pflug. Und zu bieten hat die Roll-Gruppe jede Menge.

Autor

Foto

Mathias Heerwagen

Datum

27. Juli 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.