FERNFAHRER LIVE #075 [RELIVE]

Kommt die Trendwende?

28.01.2022

Zu Gast in der 75. Sendung von FERNFAHRER live war Udo Schiefner, seit Dezember 2020 der neue Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Deutschen Bundestag.

Die Jubiläumssendung von FERNFAHRER live stand ganz im Zeichen der neuen politischen Weichenstellung in Berlin. Dort hat in der Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP nun Volker Wissing (FDP) die Leitung des auch neu benannten Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVD) übernommen. Udo Schiefner, den viele Fahrerinnen und Fahrern in den sozialen Medien gerne in dieser Position gesehen hätten, ist nun seit Dezember 2020 der Vorsitzende des wichtigen Verkehrsausschusses im Deutschen Bundestag, dem er bereits zuvor für die SPD angehört hatte. In dieser Rolle hatte er sich früh immer wieder für die Belange der Berufskraftfahrer eingesetzt. Auch in Zukunft möchte er in Arbeitskreisen auf das Wissen der Profis auf der Straße zurückgreifen.

Eine Mischung aus Arbeitnehmern und Arbeitgebern

Die Profis in diesem ersten virtuellen Arbeitskreis wurden glaubwürdig und kompetent vertreten von Juliane Ritter, die erst im Dezember ihre auf zwei Jahre verkürzte Ausbildung zur Berufskraftfahrerin erfolgreich beendet hatte, sowie den beiden langjährigen Fahrer Franco Fillipone und Burkhard Taggart, die beide Verdi-Mitglieder sind und auch die Kraftfahrerkreise repräsentieren.

Als Mittler zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmer war Jörg Schwerdtfeger geladen, bekannter Personalscout eines mittelständischen Ausbildungsbetriebs in Herford und Betreiber der Facebookgruppe „Ich bin Berufskraftfahrer und habe Respekt verdient“. Die Seite der Arbeitgeber vertrat Jens Pawlowski, Repräsentant des Bundesverbandes Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) in Berlin. Er kennt sowohl Udo Schiefner wie auch die Mannschaft um Volker Wissing und dessen drei parlamentarische Staatssekretäre. Und so stand die Jubiläumssendung unter der Frage: kommt mit den neuen Leuten und dem bereits verhandelten Koalitionsvertrag nun auch die Trendwende in der zukünftigen Verkehrspolitik?

Ein Strauß voller Aufgaben

Politik, eingebunden in verschiedene nationale Interessen und national eingeschränkt durch europaweite Vorgaben, ist keine Angelegenheit von heute auf morgen - obwohl manche Zuschauer der live gestreamten sachlichen Debatte auf hohem Niveau es immer wieder einforderten. „Sie ist ein Strauß voller Aufgaben, die es abzuarbeiten gilt“, wie Udo Schiefner betonte, und das nicht ausschließlich für den Bereich des Straßengüterverkehrs.

Zu den drängenden Problemen der Profis am Steuer gehören dabei der nicht mehr akzeptable Mangel an Lkw-Parkplätzen entlang der Autobahnen und abseits in den Industriegebieten, die marode Infrastruktur durch bröckelnde Brücken und Fledermäuse, die einen zügigen Neubau wie aktuell an der A 45 bei Lüdenscheid in Frage stellen. Der nicht mehr ausreichende Lohn der Fahrerinnen und Fahrer, der auch durch den bereits vorgesehenen Mindestlohn von 12 Euro weder den Preisanstieg kompensieren noch zum Erreichen nötiger Rentenpunkte reicht, sowie natürlich die ewige Frage, wie es jetzt und in naher Zukunft gelingen kann, den unfairen Wettbewerb auf der Straße fairer zu machen, was zumindest ab dem 2.2.22 mit der zweiten Stufe des Mobilitätspakets erreicht werden soll.

Die vielfältigen Sorgen und konkreten Vorschläge der Gäste insbesondere zur Modernisierung der Ausbildung sind nun über Udo Schiefner im politischen Berlin angekommen. Diese Runde gibt auch die Hoffnung, dass vielleicht doch alle Beteiligten im Straßengüterverkehr bald an einem Strang ziehen.

Weitere Videos
Unsere Sendungen
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Teaser Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.