Daimler Mercedes Vito eVito App 3 Bilder Zoom
Foto: Daimler

Mercedes elektrifiziert Transporter

Der "eVito" mit alternativem Antrieb

Mercedes startet mit der Elektrifizierung seiner Transporter durch. Der erste Kandidat für den neuen Antrieb ist der Vito. Wir waren bei der Präsentation in Berlin vor Ort.

Mercedes-Benz Vans will in naher Zukunft seine komplette Transportersparte mit elektrischen Antrieben aufrüsten. Der erste Vertreter der neuen Generation ist der eVito, den der Hersteller Mitte November in Berlin vorgestellt hat. Mittlerweile in der dritten Generation gebaut, ist der Transporter eine bekannte Größe. Vermutlich war es daher auch eine kluge Entscheidung, das neue Fahrzeug ohne großen Pomp auf die Bühne zu bringen. Dass Daimler elektrische Transporter für die Serie auf die Räder stellen kann, weiß man ohnehin. Genau acht Jahre ist es her, seit die Schwaben den Vito E-Cell eingeführt haben. Dem Transporter war allerdings mit lediglich 1.000 verkauften Einheiten nur eine bescheidene Karriere bis 2014 vergönnt. Jetzt nimmt der Hersteller mit dem eVito einen zweiten Anlauf.

Elektrischer Antrieb muss dem Kunden Vorteile bieten

Die Hausaufgaben dafür sind gemacht. Batterie, Gewicht, Kosten und Reichweite haben die Ingenieure im Griff. Auch die Nachfrage auf Kundenseite stimmt. Eine Schlüsselrolle spielt hier der Paketdienstleister Hermes. Das Unternehmen hat eine Order für rund 1.500 elektrische Einheiten der Baureihen Vito und Sprinter erteilt, die bis 2020 geliefert werden sollen. Damit ist die kritische Masse erreicht, die Daimler für eine wirtschaftliche Serienproduktion benötigt. "Der elektrische Antrieb im Transporter hat nur dann eine Chance, wenn das Fahrzeug den Kunden einen Mehrwert bietet", sagt Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans. Sein Credo: Nicht die erste Lösung auf dem Markt gewinnt, sondern die beste. Was dem Manager vorschwebt, ist ein technologisches Ökosystem, das maßgeschneiderte Lösungen für die Kunden ermöglicht. Daimler Fleetboard lässt grüßen: Flottenmanagement, Fahrstilanalyse, Wartung und Navigation, aber auch Services rund um Ladeinfrastruktur und Energiemanagement stehen den Elektro-Transportern künftig zur Seite.

Kommt mit dem eVito eine Zeitenwende für die Marke mit dem Stern? Bei Mercedes-Benz Vans ist man eher bemüht, das elektrische System nur als eine Antriebsvariante neben anderen zu positionieren. Dazu passt der Hinweis, dass der elektrische Vito im Transporterwerk im baskischen Vitoria am gleichen Band produziert wird wie seine konventionellen Brüder. Die Ansage ist klar: Der eVito ist einfach nur ein bewährter Transporter mit einem elektrischen Antrieb. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Die Komponenten für den Triebstrang steuert zum größten Teil die Pkw-Sparte des Herstellers bei. Der 84 kW starke Elektromotor etwa stammt vom Brennstoffzellen-SUV Mercedes GLC F-Cell. Die Lithium-Ionen-Batterien wiederum kamen ursprünglich im Hybridmodell der Mercedes S-Klasse zum Einsatz. Seine Energie für den Fahrbetrieb bezieht der eVito aus drei parallel geschalteten Akkus mit einer Kapazität von rund 41 kWh.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Daimler Mercedes Vito eVito App

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

FERNFAHRER Lastauto Omnibus trans aktuell
Kaufen Sie diesen Artikel
 
Daimler Mercedes Vito eVito App
Der "eVito" mit alternativem Antrieb Mercedes elektrifiziert Transporter

Nach dem Kauf können Sie diesen Artikel in Ihrem Profil unter Gekaufte Artikel jederzeit aufrufen. Falls Sie noch kein Profil haben, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

PayPal
3,99€
Dieser Artikel stammt aus Heft lastauto omnibus 01-02/2018.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.

Autor

Datum

11. Dezember 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.