Alois Stöger, Verkehrsminister von Österreich, 2014 Zoom
Foto: Christian Herzenberger

Österreich

Alois Stöger ist neuer Verkehrsminister

Alois Stöger (SPÖ) ist neuer Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) von Österreich.

Medien zufolge tritt Stöger, der bisher dem Gesundheitsministerium vorstand, die Nachfolge von Doris Bures an. Sie ist von der SPÖ als neue Präsidentin des österreichischen Nationalrates nominiert worden. Die Wahl erfolge am 2. September. Das Gesundheitsministerium, dem Stöger bislang vorstand, werde künftig von Sabine Oberhauser geleitet.

Der 53-jährige Stöger ist gelernter Werkzeugmacher und Dreher. Er absolvierte unter anderem die Sozialakademie der Arbeiterkammer Wien sowie die Europäische Sozialakademie. Er beendete sein Studium mit dem Diplome des Hautes Etudes des Pratiques Sociales. Seine politische Karriere begann er in der österreichischen Gewerkschaft. Medien zufolge war er 20 Jahre lang Bezirkssekretär der Metallergewerkschaft in Linz. Von 2005 bis 2008 war er Obmann der österreichischen Gebietskrankenkasse. Als Minister habe er das Kassensystem wieder in die schwarzen Zahlen gebracht.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Datum

26. August 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.