Zoom
Foto: flinc

Mitfahrgelegenheit

Daimler übernimmt das Start-up flinc

Daimler baut sein Angebot an modernen Mobilitätslösungen weiter aus. Dazu hat die Tochter Daimler Mobility Services nun das Start-up flinc gekauft. 

Flinc bietet laut Daimler adressgenaue Tür-zu-Tür-Mitfahrgelegenheiten auf kurzen und mittleren Strecken an. Seit dem Start im Jahr 2011 haben sich demnach bereits rund eine halbe Million Nutzer für den Dienst registriert. Gleichzeitig habe man flinc in Free-Floating-Carsharing-Plattformen, in Apps der öffentlichen Nahverkehrsbetriebe sowie in App-basierte Navis integriert. Trotz der Übernahme bleibt das Management-Team erhalten. Flinc werde eigenständig fortgeführt unter den Gründern Dr. Klaus Dibbern, Michael Hübl und Benjamin Kirschner.

Ford Transit Custom

Autor

Datum

28. September 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Durchführung und Entwicklung von Rehabilitationsprogrammen für verkehrsauffällige Kraftfahrer… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen