Häufig gestellte Frage zum Thema:

Weiterbildung

Kann man Module doppelt belegen und andere dafür weglassen?

Bei mir stehen wieder die fünf Module zum Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz an. Das Modul ‚Ladung sichern‘ habe ich schon, nun fehlen noch vier. Ich habe wenig Lust, mir ‚Fahrer und Image‘ noch einmal anzutun.

Ich habe mal gehört, dass man auch Module doppelt machen kann und andere weglassen.

Sind die eigentlich genormt oder kann jeder sein Modul selbst zuordnen?

Bei den Modulbezeichnungen handelt es sich um Eigenkreationen der jeweiligen Anbieter oder Verlage. Für die Bezeichnung der Module gibt es keine Norm oder Ähnliches. Hinter den einzelnen Modulen stehen die Kenntnisbereiche der Anlage 1 Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung; sie sind den jeweiligen Modulen zugeordnet. Während der Weiterbildungsperiode sollten Sie schon darauf achten, dass Sie sich in möglichst vielen Kenntnisbereichen weiterbilden. Es müssen aber grundsätzlich nicht alle geschult werden. Der Schwerpunkt sollte auf Verkehrssicherheit und wirtschaftliche Fahrweise gelegt werden. Module doppelt zu belegen ist daher möglich.

Das könnte Sie auch interessieren
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.