2. lastauto omnibus-Zukunftskongress

Scania bietet Module für jeden Einsatzzweck

Scania Streamline Foto: Scania/Gustav Lindh

Scania will Lkw-Flottenbetreiber künftig dabei unterstützen, den Warentransport möglichst nachhaltig umweltfreundlich abzuwickeln. Wie das funktionieren soll, erklärt Dr. Harald Ludanek, Vorstand Technische Entwicklung bei Scania CV, auf dem 2. lastauto omnibus-Zukunftskongress. 

Dazu bietet laut Ludanek das modular aufgebaute Fahrzeugkonzept von Scania beste Voraussetzungen. Damit ließen sich Lastwagen exakt nach den Anforderungen der Kunden spezifizieren. Zudem würde mit Hilfe von  Assistenzsystemen zunehmend Intelligenz in die Fahrzeuge einziehen und das Gesamtsystem Fahrzeug effizient und einzelne Komponenten bedarfsgerecht steuern. Hinzu kommen je nach Einsatz immer mehr alternative Kraftstoffe verschiedener Art und Antriebskonzepte.

Zu den weiteren Bausteinen gehören demnach Fahrerschulungen und variable Wartungskonzepte sowie Reparaturfreundlichkeit. Scania bezieht sein Know-how unter anderem auch aus dem Scania Transportlab. In dieser Versuchsflotte werden neuartige Technologien und Konzepte zunächst auf ihre Praxistauglichkeit erprobt, bevor sie in der Serie umgesetzt werden. Ludanek wird am 24. September ab 13.30 Uhr Einblicke in diese Arbeit gewähren.

Programm und Anmeldung für den 2. lastauto omnibus-Zukunftskongress finden Sie im Internet.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.