Zahl der Verkehrstoten steigt

Foto: Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Mit 428 Todesopfern sind im vergangenen Juli erstmals wieder mehr Menschen auf deutschen Straßen ums Leben gekommen, als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

Wie das Statistische Bundsamt mitteilt, lässt sich die stärkste Zunahme in den Bundesländern Baden-Württemberg (plus 17 Opfer gegenüber 2009) und Saarland (plus zehn Opfer gegenüber 2009) beobachten. Insgesamt starben 68 Menschen mehr als im Juli 2009. Die Polizei erfasste im Juli 2010 rund 198 200 Unfälle bei denen etwa 39 800 Menschen verletzt wurden. Allgemein ist aber weiterhin ein Rückgang der Verkehrsunfälle mit Todesfolge festzustellen, da bis Juli dieses Jahres rund zehn Prozent weniger Tote zu verzeichnen waren als in den ersten sieben Monaten des Vorjahres. Text: Sandra Moser Datum: 23.09.2010

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel TASPP. The Alex Schwarz Photographic Projects Bayern lockert Fahrer-Vorschriften Keine Coronatests bei Warentransport Daimler Trucks und Waymo kooperieren bei der Entwicklung autonomer SAE Level 4-Lkw

Daimler Trucks and Waymo partner on the development of autonomous SAE Level 4 trucks autonomes Fahren Daimler Trucks und Waymo kooperieren