Winterreifen-Pflicht noch nicht in Kraft

Winterreifen-Pflicht noch nicht in Kraft

Trotz der verschneiten Straßen können Autofahrer mit Sommerreifen zur Zeit noch nicht belangt werden. Die beschlossene neue Winterreifenregelung trete aber «in diesen Tagen» in Kraft, teilte das Bundesverkehrsministerium am Donnerstag mit.

Zulässig sind bei winterlichen Straßenverhältnissen Winter- oder Allwetter- sowie Ganzjahresreifen mit dem M+S-Symbol. Die Regelung gilt für alle Kraftfahrzeuge, also auch für Motorräder. Ausgenommen sind Nutzfahrzeuge der Land- und Forstwirtschaft, da sie in der Regel ohnehin mit grobstolligen Reifen unterwegs sind. Eine Umrüstung in diesen Tagen empfiehlt sich also. Denn wer nach Inkrafttreten der Verordnung zur Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO) bei Winterwetter und glatten Straßen noch mit Sommerreifen erwischt wird, soll 40 statt bisher 20 Euro bezahlen. Auch wird der Fahrer belangt, nicht der Halter. Behinderungen im Winterverkehr durch unpassende Reifen werden mit 80 Euro geahndet. Das Oberlandesgericht Oldenburg hatte die bisherigen Regelungen als zu schwammig angesehen. Bisher hieß es nur, dass die Ausrüstung von Fahrzeugen > ist. Text: Markus Bauer Datum: 02.12.2010

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Mobilität, Fuhrpark (inkl. Wasserstoff-Expertise)
Beliebte Artikel Multi-Level-Logistikimmobilien Thielemann Group, Navid Thielemann, CEO der Thielemann Group; Christian Karl Flick, CEO der Recht Logistik Gruppe; Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln; Daniel Sieveke, Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen; Uwe Wedig, CEO der HGK (von links nach rechts), Zwei Multi-Level-Logistikimmobilien Thielemann Group baut in Köln Cargoline und Delamode kooperieren im Baltikum Cargoline mit Delamode Im Baltikum verstärkt