Fahrzeuge

Daimler präsentiert sein Sicherheitspaket

Daimler präsentiert sein Sicherheitspaket

Der Stuttgarter Fahrzeughersteller Daimler stellt auf der Enhanced Safety of Vehicles (ESV)-Konferenz den aktuellen Stand der Sicherheitstechnologie seiner Nutzfahrzeuge vor. Je ein Lkw, ein Bus und ein Transporter sind auf der Stuttgarter Messe vom 15. bis 18. Juni zu sehen. Präsentieren wird der Hersteller einer Mitteilung zufolge den Safety Truck - ein Mercedes-Benz Actros -, der mit dem Notbremsassistenten Active Brake System ausgestattet ist. Zudem verfügt er unter anderem über eine Stabilitätsregelung für Lastzüge mit Anhänger sowie Stau-Assistenten und Spurassistenten. Der Mercedes-Benz Sprinter Safety Van fährt laut Daimler mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm Adaptive ESP vor. Damit soll der Fahrer noch besser auf kritische Situationen reagieren und noch präziser das Bremsverhalten steuern können. Außerdem hat der Safety Van die Systeme Roll Over Mitigation, Roll Movement Intervention und Untersteering Control. Damit soll die Wirksamkeit des Adaptiven ESP gesteigert werden. Sowohl Safety Truck als auch Safety Van und Safety Coach sind in der Initiative „Shaping Future Transportation“ zusammengefasst. Die Initiative hat laut Daimler zum Ziel, Ressourcen zu schonen, Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig höchstmögliche Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Zur ESV-Konferenz, deren Ausrichter das Unternehmen Daimler ist, werden mehr als 500 Teilnehmer aus Industrie, Politik, Versicherung und Forschung erwartet.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.