Schließen

Verbände wollen Schienennetz verbessern

Mehr Gleisanschlüsse gefordert

Foto: VDV

37 Verbände und Organisationen haben eine gemeinsame Charta für die Stärkung und Förderung von Gleisanschlüssen im deutschen Schienennetz übergeben.

Adressaten der Erklärung der Vertreter aus Industrie, Handel, Logistik und öffentlichen Einrichtungen waren Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und Beauftragter der Bundesregierung für den Schienenverkehr, sowie Dr. Torsten Sevecke, Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovationen der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Übergabe fand in der Hamburger Landesvertretung in Berlin statt. Die zentralen Forderungen sind unter anderem Bürokratieabbau, Senkung der Kostenbelastung für Anschlüsse an das öffentliche Schienen-Netz , Anbindung von Gewerbeflächen sowie die Stärkung tri- und multimodaler Knoten.

Ziel: Stärkung der Gleisanschlüsse

Die Initiative geht nach eigenen Angaben auf den Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) zurück. „Politik, Wirtschaft und Bevölkerung setzen sich immer stärker für eine Verkehrsverlagerung auf die Schiene ein. Trotz des Wunsches nach mehr Schiene und einem Gleisanschlussförderprogramm des Bundes sinkt die Zahl der Gleisanschlüsse in Deutschland kontinuierlich. Das hat negative Auswirkungen auf Schienengüterverkehrsangebote, die auf Gleisanschlüsse und kundennahe Zugangsstellen aufbauen, wie zum Beispiel Wagenladungsverkehre“, sagt Joachim Berends, VDV-Vizepräsident. Damit auch diese Systeme einen Beitrag zum Verkehrswachstum auf der Schiene leisten können, bedarf es laut Berends einer deutlichen Stärkung der Gleisanschlüsse. Dafür setze sich das Bündnis ein.

Plaß: Rückgang entgegegenwirken

Axel Plaß, Präsident des Bundesverbands Spedition und Logistik (DSLV), der ebenfalls an der Charta beteiligt war, sagt dazu: „Die von Speditionen und ihren Kunden zunehmend nachgefragte Transportdienstleistung auf der Schiene wird nur dann befriedigt, wenn das Angebot deutlich verbessert wird. Neben dem Kombinierten Verkehr Straße-Schiene haben auch Wagenladungsverkehre Wachstumspotential.“ Deshalb müsse dem Trend des derzeit noch steten Rückgangs von Gleisanschlüssen entgegengewirkt werden. Plaß fordert daher bessere Rahmenbedingungen für deren Bau, Betrieb und Bedienung.

DVF fordert wettbewerbsfähiges Eisenbahnsystem

„Wir brauchen eine starke Schiene", betonte auch Dr. Heike van Hoorn, Geschäftsführerin des Deutschen Verkehrsforums. „Insbesondere beim Güterverkehr muss die Schiene angesichts des stark ansteigenden Lkw-Verkehrs die Straße entlasten können, damit wir den Verkehrsinfarkt auf unseren Autobahnen verhindern und gleichzeitig in Richtung Klimaschutzziele die notwendigen Schritte gehen. Dazu ist ein wettbewerbsfähiges Eisenbahnsystem notwendig.“

Machbarkeits-Check durch BMVI

Enak Ferlemann versprach, sich die Vorschläge in der Gleisanschluss-Charta genau anzusehen und durch das Ministerium einen Machbarkeits-Check durchführen zu lassen. „Ich freue mich besonders, dass so viele Akteure aus der Branche mit der Gleisanschluss-Charta gerade zum jetzigen Zeitpunkt dieses sehr wichtige Themenfeld aufgreifen und an die Öffentlichkeit bringen. So können wir den Schwung für den Neustart der Gleisanschlussförderung nutzen.“

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.