Unfallursache Sekundenschlaf Prämienrabatte für Assistenzsysteme

Dr. Wilfried Böhning, Schlafmediziner Foto: Heiko Appelbaum

Schlafstörungen können zu Tagesschläfrigkeit und Sekundenschlaf führen. Die Kfz-Versicherer sollten Transportunternehmen mit Lkw-Flotten Prämienrabatte anbieten, wenn sie dafür sorgen, dass ihre Fahrer entsprechend beraten und bei Bedarf behandelt werden, fordert der Schlafmediziner Dr. Wilfried Böhning.

Böhning, Chefarzt des Zentrum für Schlafmedizin der Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippsringe, beruft sich auf eine Studie der Europäischen Gesellschaft für Schlafforschung (ESRS) vom vergangenen Jahr, die in 19 europäischen Ländern durchgeführt wurde. Demnach seien 17 Prozent der Autofahrer schon einmal in Sekundenschlaf gefallen. Die meisten, durch Sekundenschlaf bedingten Unfälle seien von männlichen Vielfahrer jüngeren und mittleren Alters mit höherer Jahresfahrkilometerfahrleistung verursacht worden, nachdem sie etwa eine Stunde lang mit dem Fahrzeug unterwegs waren.

Aufmerksamkeitsassistent

"Hier könnte die Versicherungswirtschaft der Gesellschaft einen großen Dienst erweisen, wenn sie technische Maßnahmen fördert, mit denen Sekundenschlaf verhindert werden kann", so Böhning. Gemeint sind Fahrzeugassistenzsysteme wie beispielsweise der Aufmerksamkeitsassistent.

Weiter könnten die Versicherer laut Böhning Anreize schaffen, dass betroffene Fahrer entsprechend beraten und einer erforderlichen Therapie zugeführt werden. Der Schlafmediziner hält dies für einen notwendigen und überfälligen Beitrag zur Verringerung der Zahl schwerer Verkehrsunfälle mit meist erheblichen gesundheitlichen und  finanziellen Schäden.

80 unterschiedlichen Schlafstörungen

Verantwortlich für den Sekundenschlaf sind laut Böhning Schlafstörungen, unter denen die Betroffenen oftmals unbemerkt leiden. Wahrnehmung und Bewertung der eigenen Müdigkeit falle dem Menschen schwer. Die Schlafmedizin differenziere mittlerweile zwischen über 80 unterschiedlichen Schlafstörungen mit daraus resultierender Tagesmüdigkeit.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.