Truck Rallye

Daimler schickt Mitarbeiterinnen in die Wüste

Marie Le Neillon-Quesseveur, Christina Ines Ackermann, Andrea Spielvogel und Anneke Voss heißen die Damen, die am 18. März von Daimler-Transporterchef Volker Mornhinweg höchstpersönlich in die Wüste geschickt wurden- im offiziellen Auftrag. 

Denn die Daimler-Mitarbeiterinnen nehmen für das Automobilunternehmen an der Wüsten-Rallye Aïcha des Gazelles teil, die in diesem Jahr vom 22. Bis 31. März in Marokko ausgefahren wird. An der Aïcha dürfen nur Damenteams teilnehmen. Im vergangenen Jahr belegte die Abordnung aus Stuttgart Platz zwei. Die Rallye verläuft über eine Distanz von 2.500 Kilometer und besteht aus sieben Etappen. Insgesamt nehmen 30 überwiegend afrikanische Nationen teil. Es gewinnt nicht das schnellste Team, sondern jenes, das im Rahmen der vorgegebenen Zeitleiste die kürzeste Strecke zwischen den Checkpoints gefunden hat: Ganz ohne GPS, Fernglas oder Mobiltelefon.Zur 2011er Auflage der Rallye schickt Daimler drei Fahrzeuge von Mercedes-Benz Vans ins Rennen: Zwei Vito und einen Sprinter. Die neue Generation des Vito wurde für den Rallye-Einsatz modifiziert. Unter anderem an Bord: Überrollkäfig, Terratrip Wegzähler, Schalensitze, Feuerlöscher, Unterfahrschutz und spezielle Wüstenbereifung. Der Antriebsstrang sowie die Bremsen und die Fahrzeugelektronik entsprechen zu 100 Prozent dem Serienstand des Vito. Bis auf den verkürzten Radstand ist auch das dritte Rallye-Fahrzeug, ein Mercedes-Benz Sprinter, ein für den Rallyeeinsatz leicht modifiziertes Serienfahrzeug. Verändert wurden unter anderem: spezielle Sandreifen, ein Überrollkäfig, Schalensitze sowie ein Unterbodenschutz.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.